Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampf > Handball > Abteilungsinfo > Aktuelle Berichte

Erste Herrenmannschaft zahlt Lehrgeld beim Saisonauftakt

Erste Herrenmannschaft zahlt Lehrgeld beim Saisonauftakt

TSV Rot – TV Bretten (Sulzfeld) 33:18

Rot - 16.09.2017 - Nach einer kurzen und turbulenten Vorbereitung startete unsere 1. Herrenmannschaft am vergangenen Samstag beim Titelanwärter TSV Rot in die Verbandligasaison 2017/2018. Da diese Spielklasse für nahezu alle aktiven Akteure neu ist und daher viele Ungewissheiten auf uns warteten, war bereits beim Aufwärmen zu erkennen, dass eine gewisse Nervosität bei den Spielern herrschte. Besonders durch das Erscheinungsbild der körperlich überlegenen und sehr athletischen Mannschaft des TSV Rot, war allen klar, dass der Respekt vor dieser Mannschaft nicht unberechtigt war und das Ziel dieses Gegners nur die Meisterschaft sein kann.

Auch dem Trainer war klar, dass es ein schwieriges Unterfangen sein wird in Rot zu bestehen. Trotz aller Widrigkeiten und Gegebenheiten war auch offensichtlich, dass wir hier nur gewinnen können. Das Ziel die Hausherren zu ärgern und das Spiel möglichst lange offen zu halten, konnte nur bis zur Mitte der ersten Hälfte umgesetzt werden. Bis dahin zeigten unsere Jungs aber eine tolle Einstellung und ließen erkennen, dass sie zwar Respekt, aber keine Angst vor dem Gegner hatten. 

Ab der 14. Minute beim Stand von 8:6 für die Gastgeber gab es dann einen kleinen Bruch in unserem Spiel. Durch zu schnelle Abschlüsse gaben wir leichtfertig den Ball aus der Hand und luden den Gegner zu schnellen Toren ein. So baute die Mannschaft des TSV Rot die Führung bis zur 23. Minute vorentscheidend auf 14:7 aus. Beim Pausenstand von 19:9 keimte schon Frustration auf, der allerdings bei der Pausenansprache entgegengewirkt wurde. 

Die Jungs merkten selbst, dass entscheidende Wochen der Vorbereitung fehlten, um die erforderlichen körperlichen Grundlagen für ein so temporeiches Spiel über 60 Minuten zu schaffen. 

In der Folge änderte sich nicht viel im Spiel, so dass der TSV Rot den Vorsprung verwaltete und letztlich zu einem ungefährdeten 33:18 Heimerfolg kam.

 Trotz der hohen Niederlage muss man unserem jungen und noch unerfahrenen Team Respekt zollen.

Zu keinem Zeitpunkt des Spiels hat sich das Team aufgegeben oder selbst in Frage gestellt. Es gab viele gute Ansätze, die Hoffnung auf eine weiterhin positive Entwicklung geben. Es muss weiterhin konzentriert gearbeitet werden, damit der Klassenerhalt als oberstes Saisonziel erreicht werden kann. 

Hierzu hofft die gesamte Mannschaft auf die Unterstützung der Zuschauer, wenn wir zum ersten Heimspiel am 24.09.2017 um 17.30 Uhr in Bretten im Sportzentrum im Grüner gegen den SV Langensteinbach antreten.

Die Mannschaft aus Langensteinbach konnte am Sonntag bei ihrem ersten Heimspiel einen ungefährdeten 32:20 Kantersieg gegen den Aufsteiger aus Königshofen/Sachsenflur feiern und wird sicherlich mit diesem Saisonauftakt im Rücken ein schwerer, aber nicht unbezwingbarer Gegner sein.

Wir hoffen daher auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung beim nächsten Heimspiel.

Für den TVB (Sulzfeld) spielten:

Im Tor: Florian Tüx, Stefano Pede 

Im Feld:   Maximilian Sormani, Alexander Fain, Marcel Hussung  1/1,  Patrick Hecker 3,  Manuel Blum 5/1, Paul Buchwald 3, Tolga Celik 1, Johannes Pitz 1 , Luca Merz 2, Hannes Koch, Ivan Stojchevski 2, Florian Hertle

 

Zum Seitenanfang

Verbandsliga-Handballer in der Vorbereitung auf die neue Saison

Vorbereitung der 1. Herrenmannschaft unter neuen Voraussetzungen / Kooperation mit dem TV Sulzfeld im Juli 2017 gestartet

Liebe Freunde und Liebhaber des Handballsports in Bretten,

im nachfolgenden Bericht findet Ihr einige Informationen zum aktuellen Stand der Vorbereitung unserer 1. Mannschaft auf die Verbandsliga-Saison 2017 / 2018. Der Artikel ist aus Sicht unseres zukünftigen Partners in der SG Sulzfeld / 1846 Bretten geschrieben und soll Euch alle auf einen aktuellen Stand bringen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und freuen uns, Euch bald wieder in einer Sporthalle zu sehen.

Beste Grüße

Die Abteilungsleitung der Handballer des TV 1846 Bretten 

Aktuelle Infos zur Vorbereitung

Nach dem unglücklichen Abstieg der Ersten Mannschaft der SG Oberderdingen / Sulzfeld, der hauptsächlich in den miserabel gestalteten Richtlinien der Bezirksliga Pforzheim/Bruchsal begründet war, stand der Beginn der Vorbereitung unter dem Zeichen des direkten Wiederaufstiegs aus der Kreisliga.

So entschied Trainer Thiemo Faulhaber keine lange Pause einzulegen und mit der Vorbereitung auf die Saison bereits am 06.06.2017 zu starten. Bereits Ende Juni war der Mannschaft anzumerken, dass das harte Training, das die körperlichen Voraussetzungen für die gesamte Saison schaffen soll, Früchte trägt.

Für alle überraschend kam dann die Kooperation mit dem TV Bretten. Dort sagte der für die neue Verbandsliga-Saison verpflichtete Trainer plötzlich ab und die Mannschaft drohte zu zerbrechen. Durch die gute und langjährige Beziehung unseres Trainers zum TV Bretten wurden quasi über Nacht die Kontakte hergestellt und es wurde angestrebt eine Herren-Spielgemeinschaft mit dem TV Bretten und dem TV Sulzfeld ins Leben zu rufen. Leider war die offizielle Frist hierfür abgelaufen und der Verband wollte sich darüber nicht hinwegsetzen. Der drohende Zerfall der Herrenmannschaft des TV Bretten war hier nebensächlich, da die bürokratische Abwicklung einer Namensänderung von TV Bretten in SG Sulzfeld/Bretten unüberwindbar erschien.

Den Vereinen waren die sportlichen Ziele und vor allem die Perspektiven für Ihre Nachwuchsspieler wichtiger als Bürokratie. Daher entschied man sich kurzer Hand für die kommenden Saison unter dem Dach des TV Bretten in der Verbandsliga anzutreten. Dass dieses Unterfangen keine leichte Aufgabe wird, war schon zum Zeitpunkt der ersten gemeinsamen Trainingseinheit klar. Hier standen nun 35 Spieler aus verschiedenen Klassen im Alter von 17 bis 45 Jahren auf dem Feld. Da die Spieler aus Sulzfeld schon 5 Wochen körperlicher Vorbereitung absolviert hatten und die Spieler aus Bretten erst am Beginn der Saisonvorbereitung standen, galt es zunächst einen Überblick über die körperlichen Fähigkeiten zu erlangen. Deutlich zu erkennen war, dass es auf Brettener Seite nach dem Abstieg aus der Badenliga zu einem kompletten Umbruch in der Mannschaft kam. Viele neue Spieler galt es nun zu integrieren und zusätzlich mit der Mannschaft aus Sulzfeld zusammen zu führen. Aus diesem Grund muss nun der Focus recht schnell auf die mannschaftstaktischen Belange ausgerichtet werden.

Eine wichtige Aufgabe ist auch die Koordination der 2. Mannschaft, die den jungen Nachwuchsspielern die Möglichkeit geben soll möglichst viel Spielpraxis zu sammeln. Hier konnte man ein motiviertes und erfahrenes Trainergespann aus Mark Sebert und Rainer Buchwald gewinnen. Mark Sebert betreute schon in der vergangenen Saison die 2. Mannschaft der SG Oberderdingen/Sulzfeld und Rainer Buchwald trainierte die 1. Herrenmannschaft bis zur Saison 2015/2016. Da auch die Söhne beider Trainer derzeit als aktive Spieler den Verein unterstützen, dient diese Konstellation der Festigung des Zusammenhalts innerhalb der Handballabteilung.

Schön zu sehen ist, dass sich die vielen verschiedenen Charaktere der Herrenmannschaften schnell zusammen fanden. Dies liegt insbesondere daran, dass man in der Lage ist auch außerhalb des Spielfeldes gemeinsame Aktionen zu gestalten und Zeit miteinander zu verbringen.

In den kommenden Wochen werden nun noch 3 Trainingsspiele und eine sehr intensive Trainingseinheit mit einem Boxtrainer des Pugilist Bruchsal anstehen, bevor die Mannschaft in die verdiente 3 – wöchige Urlaubsphase einsteigt. Hier wird lediglich 2 Mal pro Woche trainiert, um sich von den hohen Belastungen der letzten Wochen zu erholen. Eine Pause kann sich die Mannschaft aus besagten Gründen nicht erlauben.

Ende August steigt man dann voll in die letzte Phase der Vorbereitung ein. Hier wird insbesondere das Trainingslager vom 01. – 03.09. in Erbach und das am 03.09. folgende Vorbereitungsturnier in Sulzfeld die Richtung weisen bevor am 16.09.2017 die Verbandsligasaison mit dem schweren ersten Spiel beim TSV Rot beginnt.

Wichtig ist in erster Linie, dass wir verletzungsfrei bleiben, da der Kader für die Verbandsligamannschaft sehr dünn ist und Ausfälle von Schlüsselspielern kaum zu kompensieren sind. Dennoch arbeiten wir fleißig daran eine motivierte Mannschaft zu stellen und somit den Abstieg in die Landesliga vermeiden zu können. Das ist auch das klare Ziel für die Saison.

Die Entscheidung der verantwortlichen Personen beider Vereine zeigt wiederum, dass es die einzelnen, ehrenamtlichen Persönlichkeiten in den Vereinen sind, die den Handballsport am Leben erhalten und somit vielen Amateursportlern eine Basis bieten, unseren schönen Sport kreativ und mit Freude zu betreiben. Diesem Dank schließen sich insbesondere die aktiven Spieler an. Denn auch ihnen ist bewusst, dass es allein den Verantwortlichen, ehrenamtlichen Personen beider Vereine zu verdanken ist, dass in der Verbandsliga gespielt werden kann.

Zum Seitenanfang

Handballer des TV 1846 Bretten beschreiten neue Wege / Kooperation / Spielgemeinschaft mit dem TV Sulzfeld ab 2018

Nach einem harten und arbeitsintensiven Jahr haben wir uns die Frage gestellt: Wohin wollen wir bzw. welche Wege müssen wir einschlagen, um dem Handball in Bretten langfristig eine Perspektive zu geben? 

Nach vielen Überlegungen und Gesprächen ist eine Kooperation mit der SG Sulzfeld/Oberderdingen entstanden. 
Diese Kooperation wird 2017/18 mit den Herrenmannschaften aus beiden Vereinen gestartet. Die Erste Herrenmannschaft wird für den TV Bretten in der Verbandsliga antreten, die zweite für die SG Sulzfeld/Oberderdingen.

Die Voraussetzungen, die beide Vereine mit sich bringen sind  solide Grundlagen für eine Spielgemeinschaft (SG Sulzfeld / 1846 Bretten) ab der Saison 2018 / 2019. Alle Verantwortlichen bringen sich  ein, damit eine Zusammenarbeit in Zukunft erfolgreich funktionieren kann!

Unser Jugendbereich befindet sich ebenfalls im Wachstum. Mit einer Minimis Gruppe (ab ca. 3 Jahren), über die Minis (bis 7 Jahren) bis hin zu einer E Jugend (ab 8-10 Jahren) sind es insgesamt 35 Kinder. Darüber freuen wir uns sehr.

Auch unser Team abseits des Spielfeldes freut sich jederzeit über Zuwachs !

Wenn Sie also Spaß daran haben uns in einer Funktion als Jugendtrainer, Schiedsrichter, Zeitnehmer, Mitglied im Organisationsteam oder andersweitig zu unterstützen, kommen Sie einfach auf uns zu! Sie sind herzlich willkommen.

 

Die Abteilungsleitung der Handballer des TV 1846 Bretten

Cornelia Vallon / Martin Blaschke

Zum Seitenanfang