Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampf > Handball > Handball > Aktuelle Berichte

A-Jugend Nachwuchs der SG Sulzfeld / Bretten qualifiziert sich souverän für die Badenliga

TV Sulzfeld  (Bretten) – SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim      27:22

Bretten/Sulzfeld 12.04.2018: Die Erfolgsgeschichte wird weitergeschrieben. Nach der überaus erfolgreichen Saison der B-Jugend in der Badenliga 2017/2018 wechselte der Großteil der Mannschaft nun in die A-Jugend. Auch das Trainerteam Thiemo Faulhaber und Patrick Gehringer wollten die Erfolgsgeschichte dieses Teams weiter ausbauen und setzten als klares Ziel die Teilnahme in der Badenligasaison 2018/2019 an. Wenngleich der Großteil der Mannschaft aus dem jüngeren Jahrgang 2001 besteht und daher schwerere Spiele gegen körperlich präsentere Gegner zu erwarten sind, sollte unser Team in der Lage sein mit seiner spielerischen Qualität das Ziel zu erreichen.

Aufgrund der umgestalteten Rahmenbedingungen der Qualifikation wurden für die Kreise Festplätze vergeben. Das bedeutet, dass jeder Kreis festlegen konnte, welche Mannschaft ohne Qualifikation bereits für die Badenliga gesetzt wird. Aufgrund der zuletzt gezeigten Leistungen entschied der Kreis Bruchsal seinen Festplatz nun zwischen dem TV Sulzfeld und der SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim auszuspielen, was sicher eine gute und faire Entscheidung war.

Als Vorbereitung auf das wichtige Spiel fuhren wir zum „Alwa-Cup“ nach Großsachsenheim, was als gut besetztes Vorbereitungsturnier gilt. Hier schlossen wir letztlich mit einem guten 3. Platz ab, hatten gegen die beiden Erstplatzierten aber keine Chance und den Jungs war klar, dass die Quali kein Zuckerschlecken wird. Nachdem hier das letzte Spiel erst nach Mitternacht zu Ende war, war es für alle ein harter, aber erfolgreicher Freitagabend. Ein weiteres Vorbereitungsspiel am Sonntagmorgen in Bönnigheim diente dann dazu die Erkenntnisse aus dem Turnier zu festigen und die Mannschaft mehr zu formen.

Leider mussten wir mit Sebastian Röth (Bänderriss), Alex Hertle (erneute Handgelenksverletzung) und Kristof Für auf wichtige Stützen der Mannschaft verzichten. Hatten allerdings im Gegenzug auch unseren Neuzugang Niklas Blaschke im Team. Niklas spielte zuvor bei der HSG Walzbachtal und machte uns bei den spannenden Partien in der letzten Saison schon das Leben schwer. Aufgrund der Annäherung der Hauptvereine Sulzfeld und Bretten entschied er sich seine sportliche Zukunft bei uns zu gestalten und stärkt vor allem unsere Abwehr, was er im ersten Pflichtspiel schon einmal hervorragend unter Beweis stellte.

Die Vereine einigten sich nun beim Entscheidungsspiel um den Festplatz auf Bretten als Austragungsort. Obwohl an einem Donnerstag nicht mit einem großen Zuschauerandrang gerechnet wurde, war die Überraschung groß, als sich die Ränge nach und nach füllten.

Das Spiel startete gleich mit hohem Tempo und die Spannung lag in der Luft. Während wir mit einer offensiven 3:2:1 Abwehr starteten, entschieden sich die Trainer der SG HHG für eine eher defensive Variante. Dieser Entscheidung war es zu verdanken, dass die Heidelsheimer kein geordnetes Angriffsspiel aufziehen konnten, während unsere Abwehr sie zu Fehlern zwang. Mit schnellen Gegenstößen gingen wir schnell mit 5:2 in Führung und zeigten, dass wir das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Allen voran war es Luis Faulhaber, der im Angriff wieder perfekt Regie führte, wodurch wir unseren Vorsprung nach und nach ausbauen konnten. Hinter ihm agierte Jonas Ulrich als sicherlich bester Abwehrspieler auf dem Feld. Er vereitelte nicht nur unzählige Durchbruchversuche der Gegner, sondern schaffte es auch ein ums andere Mal sich den Ball ohne Foul zu erobern, was uns einfache und schnelle Tore ermöglichte. Besonders bemerkenswert ist hier die Tatsache, dass Jonas über 50 Minuten spielte und keine Verwarnung bzw. Zeitstrafe kassierte. Das unterstreicht seine defensiven Fähigkeiten und unser Ziel möglichst gut zu verteidigen.

Während über den Spielverlauf das Zusammenspiel mit Philipp Stiegler und Benedikt Doll, die schon letztes Jahr in der A-Jugend und bei den Herren spielten, immer besser wurde war bereits beim 14:8 Pausenstand klar, dass wir auf einem guten Weg sind. Benedikt brachte vor allem durch seine wuchtigen Würfe aus dem Rückraum viel Entlastung und hatte dabei auch sehenswerte, technisch gut ausgeführte Tore zu bieten.

Zu Beginn der 2. Hälfte versuchten unsere Gegner durch Manndeckung und diverse andere offensive Abwehrformationen uns aus dem Konzept zu bringen, scheiterten aber am souveränen Auftreten unserer Jungs. Obwohl die vermeintlichen Spielmacher durch Manndeckung ausgeschaltet waren, mussten die Trainer erkennen, dass alle unsere Spieler in der Lage sind das Spiel zu führen und cool zu bleiben, während unser einziger Torwart Peter Rothbart viele „Unhaltbare“ parierte und somit ein guter Rückhalt für uns war. Er stand über das gesamte Spiel seinen Mann und zeigte wie wichtig er für uns ist. Peter und Sebastian werden sich ein gutes Team in der kommenden Saison bilden und noch spektakuläre Leistungen zeigen.

Als wir Mitte der 2. Hälfte mit 10 Toren führten wurden noch verschiedene Spielformationen getestet. Leider kassierte wir dann doch noch 2 – 3 Zeitstrafen und die SG HHG schaffte es noch etwas das Ergebnis zu verbessern, konnte aber an unserem ungefährdeten Sieg  nichts mehr ändern.

Letztlich freuen wir uns wahnsinnig über die vorzeitige Qualifikation und die anstehende Saison in der Badenliga, die sicher schwer wird. Wichtig wird aber sein, dass alle Spieler besser werden und Spaß zusammen haben. Jetzt heißt es erst mal zu pausieren, Verletzungen auszukurieren und Kraft für die Mitte Juni beginnende Vorbereitung zu sammeln.

Abschließend möchten wir auch noch Michael Griechisch danken. Denn leider war Patrick Gehringer die letzten Tage terminlich verhindert, weshalb Michael einsprang und tatkräftig unterstützte. Seine Erfahrung als Trainer und seine Art kommt bei den Jungs gut an und wir freuen uns, dass er uns unterstützt. Er ist auf jedem Fall eine Bereicherung!

 

Es spielten: Peter Rothbart (im Tor), Philipp Stiegler (2), Jonas Ulrich (5/2), Samuel Blaha, Niklas Blaschke (3), Niklas Sebert (1), Anastasius Kolb, Jan Söder (1), Luis Faulhaber (7/1), Felix Diefenbacher (1), Benedikt Doll (7), Moritz Bauer

Zum Seitenanfang

Handballer mit guter Leistung beim Aufstiegskandidaten

TSG Dossenheim – TV Bretten (Sulzfeld) 32:23

Zu einem erwartet schweren Auswärtsspiel reisten unsere Herren am Sonntag den 18.03.2018 nach Dossenheim. Während die Gastgeber mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenersten noch mit dem Aufstieg liebäugeln, ist für uns die Saison gelaufen.

Dennoch waren unsere Jungs wie immer motiviert ein gutes Spiel abzuliefern.
So starteten wir sehr gut in die Partie und ließen uns von den gut eingespielten Dossenheimern nicht beeindrucken. Sicherlich unterschätzten die favorisierten Gastgeber unser Team. Als jedoch Patrick Hecker in der 7. Minute die 2:5 Führung für uns markierte, war jedem in der Halle klar, dass wir nicht gewillt waren die Punkte kampflos abzugeben. So konnten wir den knappen Vorsprung weiterhin verteidigen. 

Als der sehr gut aufgelegte Johannes Pitz in der 16. Minute die erneute Führung zum 7:9 markierte, war das dies sicherlich ein Ausrufezeichen. Leider vergaben wir dann im Angriff leichtfertig die Bälle und luden die Dossenheimer zu Gegenstößen ein, die sie kaltschnäuzig verwandelten und so zum zwischenzeitlichen Ausgleich kamen. Nach einer Auszeit ihres Trainers schafften sie es die Führung zu übernehmen als Gästetrainer Thiemo Faulhaber beim Stand von 13:10 seinerseits eine Auszeit nahm.

Bis zur Pause kam es so zu einem offenen Schlagabtausch und die Mannschaften verabschiedeten sich mit 18:15 für Dossenheim in die Pause.

Zu Beginn der 2. Hälfte hatten sich unsere Jungs vorgenommen wach in die Partie zu gehen. So erzielten wir gleich beim ersten Angriff das 18:16. Leider waren es dann wieder Fehler im Angriffsspiel, die es den Hausherren einfach machten davon zu ziehen. Bereits in der 33. Minute markierten sie die erste 5 – Tore – Führung zum 21:16, die sie in der Folge nicht nur verwalteten, sondern langsam und stetig ausbauten.

Unsere Mannschaft steckte aber nie auf und zeigte nach wie vor eine ansprechende Leistung. Da Paul Buchwald durch eine Schulterverletzung nicht eingesetzt werden konnte und Manuel Blum auch zum Ende Partie ausfiel, fehlten uns dann die Alternativen das Ergebnis noch etwas besser zu gestalten. 

Erfreulich war die erneut gute Leistung von Philipp Stiegler, dessen Bemühungen zwar nicht von einem Torerfolg gekrönt wurden, der aber wieder eine sehr gute Abwehrleistung ablieferte. Ebenso war Johannes Pitz gut aufgelegt. Er brach durch seine 1:1-Aktionen immer wieder durch die Abwehr der Dossenheimer und zeigte, dass seine guten Trainingsleistungen der letzten Wochen nun auch im Spiel in die Tat umgesetzt werden können.

Nun hoffen wir beim nächsten Heimspiel gegen die Reserve der TGS Pforzheim am Sonntag den 25.03.2018 um 17.30 Uhr in Bretten wieder eine gute Leistung abrufen zu können, um vielleicht etwas Zählbares aus der Partie mitnehmen zu können.

Zum Seitenanfang

Handballer zahlen Lehrgeld gegen HSG Walzbachtal

TV Bretten – HSG Walzbachtal 16:29 (7:17)

Am Sonntag, den 11.03.2018 kam es zum Derby zwischen dem TV Bretten (Sulzfeld) und der HSG Walzbachtal. Auch wenn die Tabellensituation die Voraussetzungen klar vorgab, hofften wir wieder möglichst lange mithalten zu können, was wir diese Saison besonders bei den Heimspielen schon mehrfach zeigten.

Leider verlief das Spiel ähnlich wie in Tauberbischofsheim. Während die Gäste einen normalen Spielverlauf hatten, schafften wir es besonders in der Anfangsphase nicht unsere Bälle im gegnerischen Tor unter zu bringen. So stand es nach 6 Minuten bereits 0:4 und die anfängliche Sicherheit aus einer guten Trainingswoche war gleich verflogen. In der Folge schafften wir es zwar mehr und mehr ins Spiel zu kommen, doch den Rückstand konnten wir nicht mehr aufholen. Ab der 20. Minute trafen wir dann besonders im Angriff die falschen Entscheidungen und luden die Walzbachtäler zu schnellen Gegenstößen ein. Somit stand es zur Pause verdient und vorentscheidend 7:17. Auch wenn Florian Tüx bis zu dieser Zeit wieder eine sehr gute Leistung im Tor zeigte, waren seine Kameraden auf dem Feld nicht wach genug, um die zahlreichen Abpraller abzufangen um mit den daraus resultierenden Balleroberungen für ein besseres Ergebnis zu sorgen.

In der zweiten Halbzeit verwalteten die Gäste den Vorsprung routiniert und zeigten weshalb sie in der Tabelle im oberen Drittel angesiedelt sind. Durch mehrere Fehlpässe beim Gegenstoß, versäumten wir es Mitte der 2. Hälfte die guten Paraden von Stefano Pede in Zählbares zu verwandeln, um so das Ergebnis versöhnlicher zu gestalten.

Besonders erwähnenswert war die Leistung von unserem jüngsten Spieler Philipp Stiegler. Er glänzte besonders durch sein hervorragendes Abwehrspiel auf der vorgezogenen Abwehrposition. Aber auch im Angriff setzte er seine Akzente und begeisterte so nicht nur seine älteren Mannschaftskammeraden, sondern überraschte auch die Zuschauer im Grüner in Bretten.


Es spielten: Florian Tüx, Stefano Pede, Heiko Barth (alle im Tor), Philipp Stiegler (1), Marcel Hussung (2/1), Patrick Hecker (4/1), Manuel Blum (3/1), Paul Buchwald (1), Johannes Pitz (3), Hannes Koch (1), Florian Hertle (3), Michael Reichert (1), Rainer Dinkel, Florian Schiffel

Zum Seitenanfang

Handballer mit Heimniederlage gegen SG Leutershausen 2

TV Bretten (Sulzfeld)– SG Leutershausen II 19:33 (10:17)

Bretten 25.02.2018 - Am Sonntag empfing unsere erste Herrenmannschaft die Reserve der SG Leutershausen im Grüner in Bretten. Nachdem die letzte Partie aufgrund der vielen Ausfälle abgesagt werden musste, haben wir uns in den letzten Tagen darum gekümmert, den Kader etwas zu verstärken. Es freut uns besonders, dass wir mit Philipp Stiegler einen sehr jungen, aber dafür umso motivierten Spieler aus der Jugend des TV Sulzfeld verpflichten konnten. Ebenso freut es uns, dass uns Rainer Dinkel bis Rundenende aushelfen wird. Rainer beendete seine Handball-Karriere eigentlich schon vor einiger Zeit aufgrund einer beruflichen Fortbildung. Nun wird er nochmals eingreifen und besonders unsere Abwehr stärken. Gerade durch seine zeitliche Belastung durch die berufliche Tätigkeit sind wir für sein Engagement besonders dankbar.

Kurz vor Spielbeginn fiel jedoch Michael Reichert krankheitsbedingt aus. Aufgrund seiner zuletzt konstant guten Leistungen, war das natürlich ein herber Verlust.

Wie in den letzten Partien gegen Ettlingen/Bruchhausen und Rot, waren wir von Beginn an hellwach. Durch clevere Ballgewinne in der Abwehr und ein konzentriertes Angriffsspiel machten wir es der Mannschaft von der Bergstraße nicht leicht und hielten die Partie offen. Obwohl die durchweg gut besetzten Gäste mit hohem Tempo und sehr guter Athletik agierten, schafften sie es zunächst nicht uns zu Fehlern zu zwingen. So stand es nach knapp 20 Minuten 8:9 für die Gäste, als bei uns plötzlich und unerklärlich der Faden riss. Im Angriff ließ nun der Druck auf die gegnerische Abwehr nach und wir leisteten uns unnötige und überhastete Abschlüsse, die die Gäste zu schnellen und einfachen Toren einluden. Diese Geschenke nahmen diese natürlich gerne an, weshalb es zur Pause 10:17 stand.

Die Mannschaft hat gerade in den vergangenen Partien gezeigt, dass sie im Stande ist solche Spielstände wieder auszugleichen, was Hoffnung auf einen Umschwung in der zweiten Hälfte machte. Leider fehlte dieses Mal jedoch der Wille unser Spiel ruhig aufzuziehen. Hinzu kam in der Phase noch Pech bei den Abschlüssen, weshalb die Gastmannschaft den Sack durch einen 3 – Tore – Lauf zum 10:20 zumachte. Bis zum Ende der Partie war es uns nicht mehr möglich ins Spiel zu kommen, um wieder strukturierte Angriffe zu spielen und wir verloren überdies auch noch die Konsequenz in den Abwehraktionen. Damit hatte die Mannschaft aus Leutershausen leichtes Spiel.

Positiv war die Leistung von Philipp Stiegler, der vollen Einsatz zeigte. Mit seiner Einstellung wird er sich schnell in der Verbandsliga zurechtfinden. Das zeigte unter anderem die Aktion, als er von rechtsaußen mit etwas Pech das Tor nicht traf und dann selbst beim Rückzug den Pass des gegnerischen Torhüters zum Tempogegenstoß abfing.

Wir werden Philipp nun weitere Einsatzzeiten geben, damit er in den kommenden Partien noch etwas Verbandsligaluft schnuppern und Erfahrungen sammeln kann. In diesem Sinne hoffen wir, dass wir künftig weitere junge Spieler in den Kader der Herrenmannschaft integrieren können und freuen uns schon darauf sie spielen zu sehen.

Es spielten: Heiko Barth, Stefano Pede und Florian Tüx( im Tor), Marcel Hussung (3), Patrick Hecker (4), Manuel Blum (4/2), Florian Schiffel, Paul Buchwald (3), Hannes Koch, Johannes Pitz, Florian Hertle (3), Rainer Dinkel, Philipp Stiegler

Das nächste Auswärtsspiel der TVB Handballer findet am 03.03.2018 in Tauberbischofsheim in der Grünewaldhalle (An der Festhalle) gegen die HSG Tauberbischofsheim / Dittigheim statt.

Der Anpfiff gegen den Tabellennachbarn ist um 19 Uhr 30 .

Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Mitreisende und über lautstarke Unterstützung.

Zum Seitenanfang

Handballer in der Planung der Saison 2018 / 2019

Die Planung der kommenden Saison schreitet voran - Die wichtigsten Eckpfeiler stehen

Sulzfeld/Bretten 31.01.2018 - Hinter den Kulissen der zukünftigen SG Sulzfeld / Bretten arbeiten die Verantwortlichen mit Hochdruck an der Weichenstellung für eine erfolgreiche Saison 2018 / 2019 und für eine gute Zukunft.

Die wichtigsten Eckpfeiler für die kommende Saison stehen mittlerweile fest:

Wir freuen uns sehr, dass Thiemo Faulhaber uns als Trainer erhalten bleibt und den leistungsorientierten Aufbau mit jungen ambitionierten Spielern weiter voran treiben wird. Die Erfolge seiner Arbeit spiegeln sich unter anderem im erfolgreichen Abschneiden der männlichen B - Jugend wider, die gegenwärtig auf Platz 1. der Badenliga steht. Thiemo trainiert diese gemeinsam mit Patrick Gehringer, neben seiner Funktion als Headcoach der ersten Herrenmannschaft.  Einige dieser Spieler und auch aus der A - Jugend werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit schon bald im Kader des ersten Herrenteams sehen.

Mit Patrick Hecker bleibt uns ein wichtiger Mittelmann und Kapitän erhalten. Über diese Zusage freuen wir uns sehr. Patrick ist ein wichtiger Führungspieler und Vorbild für alle. Das ist er sowohl auf, als auch neben dem Platz.
In den letzten Monaten ist er unter den gestiegenen Anforderungen der Verbandsliga zunehmend gereift und hat sich ausgezeichnet. Somit ist er ein wichtiger Orientierungspunkt für das Team und freut sich schon heute mit uns auf eine erfolgreiche neue Runde.

Wie wir bereits vor einigen Wochen berichtet haben, wird auch Manuel Blum in der kommenden Saison als wichtiger Scorer bei der SG Sulzfeld / Bretten bleiben und eine weitere gute Grundlage dafür geben, dass wir in der kommenden Saison - vermutlich in der Landesliga - ein gehöriges Wort um den Aufstieg mitreden werden.

Mit Stefan Gottstein kommt ab dem Frühsommer 2017 ein Top Rückraum Spieler zur SG Sulzfeld / Bretten.
Stefan spielt derzeit in Richen und ist einer der Top Scorer in der Bezirkliga Heilbronn - Franken, deren Niveau ähnlich bzw. höher einzuordnen ist, als das der Landesliga Süd des BHV. Er wird die Torgefahr unseres Teams deutlich steigern und sicher auch für eine deutliche Stabilisierung unserer Abwehrreihe sorgen. Wir freuen uns über seine Zusage und heißen ihn herzlich bei uns willkommen.

Fast alle anderen Spieler der ersten Mannschaft u.a. Paul Buchwald, Marcel Hussung, Hannes Koch, Florian Tüx haben ihre Zusage gegeben, weiter für die SG Sulzfeld / Bretten aufzulaufen.

Sie alle können sich sicher sein, im September  2018 optimal vorbereitet in die Runde zu gehen.  U.a. werden wir Anfang September ein Traininglager in der Sportschule Schöneck veranstalten und ein sehr intensives Programm abarbeiten, das alle sowohl körperlich als auch spielerisch deutlich voran bringen wird.

Wir werden in den nächsten Wochen weiter über die neuesten Entwicklung berichten. Wir freuen uns, wenn zahlreiche Verbundene und Fans aus Sulzfeld und Bretten unser Vorhaben unterstützen, den Handballsport hier weiter voranzutreiben.

Die Handball - Abteilungsleitung  des

TV Sulzfeld  und
TV 1846 Bretten

Jürgen Bauer / Frank Mayer
Cornelia Vallon / Martin Blaschke

Zum Seitenanfang

1. Herrenmannschaft startet mit Turniererfolg ins neue Jahr

06.01.2018 - Wiernsheim/Sulzfeld/Bretten - Zum Abschluss der Vorbereitung auf die Rückrunde meldete sich unsere erste Herrenmannschaft zum Dreikönigsturnier des TSV Wiernsheim an. Bereits am 27.12.2017 starteten die Herren zusammen mit der B-Jugend in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Obwohl der Trainingsplan 7 Trainingseinheiten für die beiden kommenden Wochen vorsah, war die Intensität nicht so hoch wie vorgesehen, weil wieder viele urlaubs- und krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen waren. So entschied der Trainer den Nachwuchsspielern eine Chance zu geben, um die Möglichkeit zu nutzen ihnen Spielanteile im Herrenbereich geben zu können. Als dann aber Benedikt Doll kurzfristig auch absagte, war es nur Philipp Stiegler, der unsere Herren unterstützen konnte. Das hat er dann sensationell gemacht.

Das Dreikönigsturnier in Wiernsheim hat schon eine gewisse Tradition, zumal auch unsere AH-Mannschaft am Vortag dort vertreten war und uns extra einen „Badischen Tisch“ reservierte, was schon beim Eintreffen und der Lindenhalle in Wiernsheim für gute Stimmung sorgte.

Sportlich war das Turnier hauptsächlich mit Mannschaften aus der Bezirksliga Württemberg  besetzt, die erfahrungsgemäß stärker einzuschätzen ist als die Bezirksligen des BHV. Da wir ja bekanntlich am Ende der Verbandsligatabelle stehen, war dieses Turnier in erster Linie als Gradmesser für die Entwicklung unserer Spieler zu sehen. Hat sich doch der Großteil unserer Mannschaft noch vor weniger als einem Jahr schwer getan in dieser Klasse mithalten zu können.

Der erste Gegner war die Mannschaft des KIT Karlsruhe, gegen die wir uns über die Spielzeit von 2 mal 12 Minuten recht schwer taten. Da sich Manuel Blum gleich in der ersten Aktion verletzte und deshalb nur noch eingeschränkt spielen konnte, sollten wir zwar geschwächt sein, aber eine Entschuldigung für die vielen technischen Fehler und Fehlwürde der anderes Spieler war dies sicher nicht. Erst zum Ende der Partie konnten wir etwas aufdrehen  und diese für uns entscheiden. Die 2 Stunden Pause in der Folge nutzten die Spieler für einen kleinen Snack und der Trainer für eine entsprechende Ansprache. So konnten wir gegen den TV Aldingen einen ungefährdeten Sieg feiern, um dann im letzten Gruppenspiel gegen die ebenfalls verlustpunktfreien Jungs des TB Pforzheim anzutreten. Die junge Mannschaft der Goldstädter überzeugte durch eine sehr offene 3:3 Abwehrformation und schnelle Spieler, die auf Gegenstöße drängten. Nun war zu erkennen, dass unsere ebenfalls sehr jungen Spieler dazugelernt haben. Abgeklärt und mit vollem Einsatz ließen sie dem Gegner keine Chance.

Während Stefano Pede unser Tor „vernagelte“ und mit einigen Zauberpässen unsere schnellen Außenspieler bediente, führten Patrick Hecker und Manuel Blum im Positionsangriff wieder hervorragend Regie und konnten gegen die offene Abwehr unseren Kreisläufer Florian Hertle perfekt in Szene setzen. So hieß es am Ende 16:6 für uns. Nun wartete die Mannschaft auf Niefern im Halbfinale.

Das Spiel gegen Niefern sollte ähnlich laufen wie gegen Pforzheim. Nur hatte  hier Thiemo Faulhaber  entschieden unserem Nachwuchstalent Philipp Stiegler mehr Spielzeit zu geben. Die offensive 3-2-1-Abwehrformation erlaubte es uns Philipp auf der Halbposition einzusetzen, um Ballgewinne zu erzielen. Das bewies er auch sofort, als er einen durch Paul Buchwald erzwungenen „langen“ Pass des Gegners abfing und wir so zu einem einfachen Gegenstoßtor kamen. Immer wieder bewies er, dass er in der Lage ist bei den Herren mitspielen zu können und die gesamte Mannschaft freut sich schon auf die kommende Spielzeit, wenn Philipp unser Team verstärkt.  Das Halbfinale entschieden wir dann 13:5 für uns und freuten uns schon auf das Finale.

Hier hieß der Gegner wiederum TB Pforzheim und die Euphorie war groß, dass man wieder zu einem leichten Sieg kommt, um damit auch als Turniersieger nach Hause zu fahren. Aber es kam anders. Offensichtlich waren sich die Jungs der Sache zu sicher und vergaben viele klare Torchancen und waren nicht bereit in der Abwehr die erforderlichen Wege zu gehen. So kam es zu einem offenen Schlagabtausch. Als wir uns 5 Minuten vor Ende der Partie mit 3 Toren absetzen konnten, sahen wir schon als der klare Sieger aus. Leider vergaben wir dann wieder beste Einwurfmöglichkeiten und brachten somit unseren Gegner wieder ins Spiel. Anders als in vielen ähnlichen Situationen davor agierten wir nun aber viel abgeklärter. Patrick Hecker führte das Spiel ruhig und rettete so die knappe Führung von einem Tor über die Zeit und wir feierten den Ersten Erfolg im neuen Jahr.

Besonders erwähnenswert ist nicht nur der Mannschaftserfolg. Auch bei den Ehrungen der Einzelspieler waren wir vertreten. Während Manuel Blum trotz seiner Verletzung als bester Torschütze geehrt wurde, freute es alle besonders, dass als bester Spieler des Turniers Patrick Hecker geehrt wurde. Dies ist auch der Beleg dafür, dass in Sulzfeld und Bretten gut gearbeitet wird. Aber auch der Fleiß und Einsatz unseres Kapitäns ist hier der klare Schlüssel zum Erfolg!

Nun wird die Mannschaft weiter daran arbeiten sich zu entwickeln, um auch in der sicherlich schweren Rückrunde in der Verbandsliga Zählbares zu erreichen.

Zum Seitenanfang

Manuel Blum bleibt auch 2018/2019 beim TV Bretten (ab 01.07.2018 SG Sulzfeld / Bretten)

Manuel Blum bleibt beim TV Bretten  (ab 1.7.2018 SG Sulzfeld / Bretten)

Kurz vor Weihnachten können die Verantwortlichen der zukünftigen SG Sulzfeld / Bretten eine erfreuliche Nachricht zur Kaderplanung der nächsten Saison verkünden:

Der wichtige Führungspieler Manuel Blum wird auch in der kommenden Saison in Bretten / Sulzfeld bleiben. Dann wird er im Trikot der neu gegründeten SG Sulzfeld / Bretten auflaufen.

Damit besteht bezüglich dieser wichtigen Personalie Klarheit und ein Meilenstein der Planung für die kommende Runde wurde umgesetzt.

"Manuel wechselte  im Sommer 2017 von der TGS Pforzheim nach Bretten / Sulzfeld und sein Können reifte in den letzten Monaten in unserem sportlichen Umfeld unter Leitung von Thiemo Faulhaber weiter.

Daher war er von Beginn an ein elementarer Baustein der zukünftigen Ausrichtung und es freut uns daher sehr, dass er der zukünftigen SG Sulzfeld / Bretten erhalten bleibt.
Wir werden den Kader weiter stärken um in 2018 / 2019 entweder in der Verbands- oder Landesliga um die Toppositionen mitzukämpfen."

So die Verantwortlichen Frank Mayer, Martin Blaschke und Cornelia Vallon.

„Wir sind sehr glücklich über diese Zusage. Manuel ist auf jeden Fall eine wichtige Führungsperson, sehr zuverlässig auf dem Platz. Daher macht es uns auch stolz, dass uns so ein Spieler sein Vertrauen schenkt, für uns aufläuft und somit das Konzept des nachhaltigen leistungsorientierten Aufbaus mit ambitionierten jungen Spielern mitbegleitet und befürwortet“.

Die nächste Begegnung in der Verbandsliga  steht am 14.1.2018 beim TV Wieblingen an. Anwurf ist um 18 Uhr im Sportzentrum West hinterer Entenpfuhl Heidelberg.

Zum Seitenanfang

Handballer des TV 1846 Bretten beschreiten neue Wege / Kooperation / Spielgemeinschaft mit dem TV Sulzfeld ab 2018

Nach einem harten und arbeitsintensiven Jahr haben wir uns die Frage gestellt: Wohin wollen wir bzw. welche Wege müssen wir einschlagen, um dem Handball in Bretten langfristig eine Perspektive zu geben? 

Nach vielen Überlegungen und Gesprächen ist eine Kooperation mit der SG Sulzfeld/Oberderdingen entstanden. 
Diese Kooperation wird 2017/18 mit den Herrenmannschaften aus beiden Vereinen gestartet. Die Erste Herrenmannschaft wird für den TV Bretten in der Verbandsliga antreten, die zweite für die SG Sulzfeld/Oberderdingen.

Die Voraussetzungen, die beide Vereine mit sich bringen sind  solide Grundlagen für eine Spielgemeinschaft (SG Sulzfeld / 1846 Bretten) ab der Saison 2018 / 2019. Alle Verantwortlichen bringen sich  ein, damit eine Zusammenarbeit in Zukunft erfolgreich funktionieren kann!

Unser Jugendbereich befindet sich ebenfalls im Wachstum. Mit einer Minimis Gruppe (ab ca. 3 Jahren), über die Minis (bis 7 Jahren) bis hin zu einer E Jugend (ab 8-10 Jahren) sind es insgesamt 35 Kinder. Darüber freuen wir uns sehr.

Auch unser Team abseits des Spielfeldes freut sich jederzeit über Zuwachs !

Wenn Sie also Spaß daran haben uns in einer Funktion als Jugendtrainer, Schiedsrichter, Zeitnehmer, Mitglied im Organisationsteam oder andersweitig zu unterstützen, kommen Sie einfach auf uns zu! Sie sind herzlich willkommen.

 

Die Abteilungsleitung der Handballer des TV 1846 Bretten

Cornelia Vallon / Martin Blaschke

Zum Seitenanfang