Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

10 Jahre Hallensportzentrum Im Grüner - 20.November 2016(Geben Sie hier die Überschrift des Artikels ein)

 10 Jahre Hallensportzentrum "Im Grüner"

Am 20.11.2016 fand im Hallensportzentrum "Im Grüner" anlässlich dessen 10-jährigen Bestehens eine Turngala statt, bei welcher auch die Abteilung Rhythmische Sportgymnastik mit starken Aufritten vertreten war.

Anbei ein paar Eindrücke:


Zum Seitenanfang

Deutschland Cup in Bremen - 30.April-1.Mai 2016

 Deutschland-Cup in Bremen - 30.April - 01.Mai 2016

Vom 30. April bis 1. Mai 2016 fand im Bundesstützpunkt der Rhythmischen Sportgymnastik in Bremen der Deutschland-Cup der Wettkampfklassen statt.

Für den TV Bretten gingen Evelin Bohr und Angelina Cosi Montes an den Start. Den Beginn bei  den Seniorinnen machte Evelin mit dem Reifen. Durch ihre Nervosität schlichen sich hier ein paar Unsicherheiten ein. Danach folgten ihre Choreografien mit dem Seil und dem Ball, wo sie ihre Aufregung schon besser kontrollieren konnte. Sie zeigte mit dem Ball eine wunderschön geturnte Kür, die leider durch einen bitteren Geräteverlust am Ende hart bestraft wurde und sie damit am Finale vorbeischliff. In der Gesamtwertung sprang für sie in einem starken Teilnehmerfeld Platz 26 raus.

Am nächsten Tag startete die Schülerwettkampfklasse mit Angelina Cosi Montes. Bei ihrer ersten Teilnahme am Deutschland-Cup konnte Angelina einen souveränen Wettkampf abliefern. Mit ihren erst 12 Jahren glänzte sie vor allem mit ihrer Ballübung und erhielt dafür ihre höchste Wertung. Auch ohne Handgerät und mit dem Seil konnte sie eine saubere Darbietung  zeigen. Mit einem hervor- ragenden 8. Platz wurde sie für ihre guten Leistungen belohnt.

Für den TV Bretten war dies ein gelungener Deutschland-Cup mit sehr guten Platzierungen.

Bericht: Kristin Föller/Angela Schnorr

Zum Seitenanfang

Nikolausturnier in Koblenz - 04.Dezember 2016

 Abgelina Cosi Montes holt sich den Sieg -  04. Dezember 2016

Einer Einladung aus Koblenz zum Nikolausturnier am 04.12.16 folgte eine Abordnung der Rhythmischen Sportgymnastik vom TV Bretten.

Dieser Wettkampf war für die Gymnastinnen Angelina Cosi Montes, Theresa Schütz und Elisa Schnorr ein wichtiger Test, nachdem die Übungen für die Saison 2017 neu einstudiert bzw. umgestellt wurden. Die Mädchen des TVB zeigten jeweils zwei Übungen.

Bei ihrem ersten Auftritt in der Juniorenwettkampfklasse (13-15 Jahre) konnte sich Angelina mit dem Ball und dem Reifen gleich einen Pokal sichern und den Sieg in dieser Klasse feiern. Theresa Schütz erkämpfte sich mit ihrer Seil- und Reifenübung einen guten Platz im Mittelfeld.

Elisa Schnorr absolvierte ihren Wettkampf in der Meisterklasse außer Konkurrenz.

Für Trainerin Kristin Föller war dies ein sehr aufschlussreiches Turnier, um zu sehen, woran die kommenden Wochen und Monate gearbeitet werden muss. Evelin Bohr saß für den TV Bretten im Kampfgericht.


Zum Seitenanfang

Deutschland-Cup 2015 RSG in Dahn

Überraschende Platzierungen beim Deutschland-Cup in Dahn

Einhundert Gymnastinnen der Wettkampfklasse hatten sich Mitte April in zwei Regionalmeisterschaften Nord und Süd ihren Startplatz beim von der SG Dahner Felsenland ausgerichteten Deutschland-Cup  am 09. Mai erkämpft. Sie gingen in drei Altersklassen auf die Wettkampffläche.

In der freien Wettkampfklasse haben sich Evelin Bohr, Carolina Freis, Victoria Merkle und Jennifer Schönbeck qualifiziert. Damit schaffte der TV Bretten eine Besonderheit, als einziger Verein vier Gymnastinnen in einer Klasse zu stellen. Evelin Bohr eröffnete als erste Gymnastin den Wettkampf mit dem Handgerät Seil und turnte ihre Übung trotz Nervosität sehr gut durch, leider wurde sie nicht vom Kampfgericht für Ihre Leistung entsprechend belohnt. Mit ihrem Paradegerät Reifen und dem Band konnte sie überzeugen und sicherte sich den 24. Platz. In der zweiten Riege startete Victoria Merkle und schaffte einen kaum für möglich gehaltenen 13. Platz. Sie turnte alle drei Choreographien fehlerfrei und sehr ausdrucksstark. Sie konnte starke Konkurrenz hinter sich lassen und die Freude war riesengroß. Carolina Freis startete in der Riege 3 mit dem Reifen. Auch Ihr gelang ein Kunststück. Sie schaffte mit Ihrem Auftritt die Qualifikation ins Reifenfinale der besten 8 Gymnastinnen und konnte dort am darauffolgenden Tag den sechsten Rang erturnen. Ihre Betreuerin Sabrina Nowak war sehr zufrieden. In der Gesamtabrechnung belegte sie Platz 17. In derselben Riege ging auch Jennifer Schönbeck an Start. Durch einen Schüleraustausch konnte sie nicht wie gewohnt trainieren und doch überzeugen. Sie zeigte mit ihrem Lieblingsgerät dem Seil eine sehr starke Leistung. Sie wurde in der Endabrechnung mit dem 26. Platz belohnt. Alle vier Gymnastinnen haben den Badischen Turnerbund und den TV Bretten bestens repräsentiert und ihre Trainerin Kristin Föller mit Ihren Leistungen beeindruckt. Der nächste Höhepunkt sind die Deutschen Meisterschaften im Einzel und in der Gruppe in Leipzig bzw. Chemnitz. 

Zum Seitenanfang

Badische Meisterschaften in Lahr - 19.-20.März 2016

 Badische Meisterschaften der RSG in Lahr 

Zahlreiche Meistertitel bei den Badischen Meisterschaften

Mit vier badischen Meister- und zwei Vizemeistertiteln kehrten die Mädchen der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik von einem ereignisreichen Wochenende am 19.und 20. März 2016 in Lahr zurück und konnten somit den TV Bretten in Baden sehr gut präsentieren, weil  sich die Gymnastinnen ausnahmslos in einer guten Verfassung zeigten.

Begonnen hatten die Wettkämpfe samstags mit dem Baden-Cup der Kürübungen. Die Mädels zeigten ihre Choreografien mit dem Seil und dem Ball. Es startete in der K8 Alisa Illenberger, die trotz eines gelungenen Auftritts auf Rang 13 kam. Ihre Vereinskameradin Lisa Rotschen durfte nach ihrer Leistung in der K9 mit Platz 2 aufs Treppchen und konnte sich damit über die Qualifikation zu den Regionalmeisterschaften Süd  freuen. Celine Lorenz erturnte in derselben Klasse einem sehr guten 7. Platz.

Auch Elisa Schnorr überzeugte im nachfolgenden Wettkampf in der Meisterklasse und sicherte sich mit großem Abstand den Meistertitel. Sie turnte einen Vierkampf mit den Geräten Reifen, Ball, Band und den Keulen. Sie hat sich damit für die Deutschen Meisterschaft qualifiziert.

Der Gruppenwettstreit wurde sonntags ausgetragen, wobei für den TV Bretten die SWK-Gruppe und die MK-Gruppe startete. Die SWK-Gruppe mit Emily Findling, Theresa Hausner, Yana Heiler, Angelina Cosi Montes, Sophia Ouzounoglou und Theresa Schütz zeigte eine neue Übung mit fünf Paar Keulen und wurde ganz knapp geschlagen. Die Mädchen freuten sich dennoch sehr über den 2. Platz, da kurz vor dem Wettkampf noch nicht klar war, ob diese Gruppe überhaupt starten kann, da sich eine Gymnastin im Training verletzt hatte. In der Meisterklasse starteten Evelin Bohr, Victoria Merkle, Sabrina Nowak, Elisa Schnorr und Jennifer Schönbeck. Mit einer gelungenen Choreographie mit zwei Reifen und 3 Paar Keulen wurden die Mädchen Badischer Meister. Die beiden Gruppen konnten sich mit diesen Resultaten für den Deutschland-Cup qualifizieren.

Die Einzelwettkämpfe der Wettkampfklassen standen danach noch aus. Der TVB schickte in der Klasse der Schüler Angelina Cosi Montes, Theresa Hausner, Yana Heiler und Theresa Schütz auf die Matte. Die Gymnastinnen präsentierten sich sehr sicher und Angelina Cosi Montes gewann diese Altersklasse souverän und mit deutlichem Vorsprung. Sie qualifizierte sich damit für die Baden-Württembergischen Meisterschaften und die Regionalmeisterschaften Süd. Theresa Hausner erkämpfte sich nach sehr sauber geturnten Übungen Platz 6. Sie konnte sich ohne Handgerät und mit dem Seil für die Baden-Württembergischen Meisterschaften qualifizieren. Ebenfalls einen gelungenen Wettkampf zeigte Theresa Schütz und kam knapp dahinter auf Rang 7. Auch sie qualifizierte sich weiter mit dem Ball und dem Seil. Yana Heiler schloss mit einem sehr guten 9. Rang ab.

Den Abschluss des Wettkampftages machte Evelin Bohr in der Freien Wettkampfklasse (ab 16 Jahre). Sie turnte sehr sicher ihre drei Geräte Ball, Reifen und Seil und konnte sich ebenso mit deutlichem Abstand die Goldmedaille sichern. Evelin Bohr qualifizierte sich damit in allen Geräten für die Baden-Württembergischen  Meisterschaften und die Regionalmeisterschaften Süd im April.

Die Trainer Tiziana Ullo, Jennifer Schönbeck, Eva Hausner, Nina Keller, Sabrina Nowak und Kristin Föller waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Für den TV Bretten werteten Tiziana Ullo, Nina Keller und Marion Kleiber.

 

Zum Seitenanfang

Badische Jugendbestenkämpfe Karlsruhe - 4.Juli 2015

 Badische Jugendbestenkämpfe Karlsruhe

Am 4.7.15 sind die sieben Gymnastinnen Emely Findling, Sofia Ouzounoglou, Celine Lorenz, Lisa Rotschen, Alisa Illenberger, Maxime Ams und Marsha Schön ein letztes Mal in dieser Saison für den TV Bretten an den Start gegangen. Sofia startete zum ersten Mal bei so einem großen Wettkampf und präsentierte eine schöne ohne Handgerät Übung und kam auf Platz 4. Emely, die sich in diesem Jahr enorm weiterentwickelt hat, zeigte eine Übung ohne Gerät und eine Seil Übung. Mit den beiden Übungen kam sie auf Platz 9.

Am Nachmittag stiegen die Temperaturen enorm an. In der Halle war kaum noch Sauerstoff und die fünf Gymnastinnen Celine, Lisa, Alisa, Maxime und Marsha entschieden sich kurzfristig bei Temperaturen um die 40°C für den TV Bretten zu starten. Die Damen zeigten jeweils eine Übung mit dem Seil und eine Reifen Übung. Marsha startete als erstes in der K8 und kam auf Platz 8.Kurz darauf ging Alisa an den Start und wurde mit Platz fünf belohnt. Bei Maxime schlichen sich kleinere Fehler ein, trotz allem hat sie sich einen Erfolgreichen 13. Rang erkämpft. Dann kamen die Gymnastinnen der K 9 mit ihren beiden Übungen an den Start. Celine kam auf Platz 7 und Lisa auf Platz 8.

Mit diesen Ergebnissen sind die Eltern, die Kinder und die Trainerin Tiziana Ullo, die 11 Std. bei höchst Temperaturen für den TV Bretten wertete zufrieden.

Die Gymnastinnen verabschieden sich in dieser Saison mit guten Gefühlen ganz herzlich beim TV Bretten, und hoffen auf ein ebenso stabiles Wettkampfjahr 2016.

K.Lorenz

 

Zum Seitenanfang

Deutschen Meisterschaften der Gruppen in Chemnitz - 26.Juni 2015

 Deutsche Meisterschaften in Chemnitz 

 

"Das war ganz großes Kino, Mädels!"

 Unser Abenteuer zu den Deutschen Meisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik 2015 hat am Freitag, den 26. Juni, begonnen. Mit unserem Vereinsbus des TV 1846 Bretten machten wir uns auf den Weg nach Chemnitz. Noch am selben Abend erreichten wir unser Ziel und verpassten unserer Übung noch den letzten Schliff vor dem entscheidenden Tag. Das Training lief gut, und deshalb konnten wir mit einem positiven Gefühl in den Samstag starten. Den Morgen konnten wir entspannt angehen lassen, da wir Carolina Freis, Elisa Schnorr, Evelin Bohr, Jennifer Schönbeck, Sabrina Nowak und Victoria Merkle erst am Abend in der Meisterklasse starten sollten. Bevor wir in die Vorbereitungsphase gingen, feuerten wir unsere Nachbarvereine Graben und Karlsruhe gemeinsam mit unserem "Fanclub" an. Fertig geschminkt, frisiert und guter Dinge gingen wir in den Einturnbereich.  Sollte es sich mit der Nervosität in Grenzen gehalten haben, dann war spätestens jetzt der Zeitpunkt, an dem jeder die Aufregung spürte, da wir nun ein Teil der Deutschen RSG Spitze waren. Wenig später marschierten wir zur Begrüßung ein. Schon jetzt war die Stimmung in der vollen Halle grandios. Nach 7 Gruppen war auch unser Moment gekommen. "Als nächstes sehen wir in der Meisterklasse den TV Bretten mit 2 Reifen und 3 paar Keulen", wurden wir anmoderiert. Mit einer guten Mischung aus Nervosität und Vorfreude bewältigten wir die ersten Schwierigkeiten unserer Übung. Nach jedem erfolgreichen Teil, feuerte uns unser Fanclub lautstark an. Mit dem Zuruf "Das war ganz großes Kino, Mädels" schlossen wir eine fast perfekte Übung ab, die auch mit einer guten Punktzahl bewertet wurde. Jetzt hieß es, Kräfte sammeln für den zweiten Durchgang. Trotz eines groben Fehlers am Anfang der Übung, schafften wir den Rest noch sicher bis zum Ende. Nach einer kurzen Pause ertönte die Fanfare für die Siegerehrung und unsere Anspannung wuchs. Unsere Leistung wurde mit einem sehr guten sechsten Platz belohnt. Damit war auch die Qualifikation für das Finale geschafft, deshalb ließen wir den Abend mit großer Freude ausklingen. Auch der Sonntag begann mit guter Laune. In der Wettkampfhalle angekommen, war die Stimmung am Finaltag noch grandioser als am Mehrkampf zuvor. Nach unserer Vorbereitungsphase und dem Einmarsch begann der letzte Teil unseres Abenteuers. Die Aufregung hielt sich in Grenzen, da wir das applaudierende Publikum mittlerweile schon gewohnt waren. Unter lautem Beifall bestritten wir unseren letzten Durchgang. Leider verlief unsere Choreographie dieses Mal nicht ganz so überzeugend wie davor, dennoch konnten wir am Ende zufrieden sein und man hat uns von außen angesehen, wie viel Spaß wir an unseren Auftritten hatten. Bei der großen Siegerehrung erfuhren wir, dass wir uns den siebten Platz erkämpfen konnten. Auch unsere Trainerin Kristin Föller war mit unserer Leistung sehr zufrieden. Nachdem wir noch einige Fotos gemacht hatten, war alles auch schon vorbei. Die Deutschen Meisterschaften in der Meisterklasse waren für uns alle ein besonderes Erlebnis, das wir so schnell nicht vergessen werden. Müde, aber zufrieden, machten wir uns auf den Heimweg. Wir bedanken uns bei unseren Trainerinnen und bei unseren Eltern, die dieses Abenteuer ermöglicht haben und uns so tatkräftig unterstützt und motiviert haben.

Die Mädels der MK-Gruppe

 

 

 

 

Zum Seitenanfang

Deutschen Meisterschaften Juniorinnen und Meisterklasse Leipzig - 15. Mai 2015

Platz 5 im Reifenfinale

Über 100 Gymnastinnen der Rhythmischen Sportgymnastik zeigten vom 15. bis 17. Mai 2015  bei den Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen und  der Meisterklasse in Leipzig ihr Können.

Für den TV 1846 Bretten e.V. ging Elisa Schnorr in der Altersklasse 15 Jahre an den Start. Es galt sich in einem starken Teilnehmerfeld mit 22 Gymnastinnen zu messen.

Den Beginn machte Elisa mit ihrer Ballchoreografie, wobei man hier noch ihre Nervosität spüren konnte. Den letzten Risikowurf musste sie aus Zeitgründen weglassen, was wertvolle Punkte kostete.

Bei der zweiten Übung mit den Keulen konnte sie dies völlig ablegen und sich souverän präsentieren. Mit einer sehr guten Bewertung schaffte sie fast die Qualifikation für das Keulenfinale. Eine gute Leistung abrufen konnte Elisa auch mit dem Seil. Am besten gelang ihr jedoch ihre Reifenchoreografie, die sie ausdrucksstark zeigte. Sie erhielt dafür ihre höchste Bewertung und schaffte es mit dem 6. Platz ins Reifenfinale. Dieses wurde Sonntagmorgens ausgetragen. Elisa konnte sich nochmals steigern und mit einem ausgezeichneten 5. Platz den Wettkampf beenden. In der Gesamtwertung schloss sie mit dem 9. Rang ab und kann damit mehr als zufrieden sein, da sie sich auch dieses Jahr gegen die starke Konkurrenz aus den Leistungszentren durchsetzen konnte. Zufrieden waren auch Viktoria Tereschenko vom Nachbarverein TV Lahr und Jennifer Schönbeck, die die Betreuung übernahmen sowie Marion Kleiber, die für den badischen Turnerbund wertete.

Bericht: Sabine Schönbeck

 

 

Bilder: privat

 

Zum Seitenanfang

Regio-Cup Süd in Ebingen

Regio-Cup Süd in Ebingen auf der Schwäbischen Alb

Die beiden Gymnastinnen, Alisa Illenberger und Celine Lorenz gingen am Samstag, den 9.5.2015 für den TV- Bretten an den Start. Früh morgens fuhren Sie gegen 7.00Uhr von Bretten Richtung Ebingen. Die beiden waren sehr aufgeregt, da es um die Qualifikation für den Deutschland- Cup ging. In der ersten Wettkampfeinheit ging Alisa Illenberger an den Start. Mit viel Begeisterung turnte sie ihre Seil und Reifenübung, und konnte mit den beiden besonders schönen Choreographien das Kampfgericht überzeugen. Am Nachmittag wurde es ernst für Celine Lorenz. Sie zeigte mit zwei verschiedenen Handgeräten ihr Können und erntete viel Beifall von zahlreichen Zuschauern. Auf Grund der gezeigten Leistung ist Celine in der AltersklasseK9  15-17 Jahre auf Platz 15 gekommen, und Alisa erkämpfte sich in der AK K8 12-14 Jahre den 13.Platz. Leider reichte es für die beiden Gymnastinnen nicht für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, trotz allem haben sie sich über die Platzierung gefreut, da sie starke Konkurrenz von Baden Württemberg, Schwaben und Bayern hatten.

 

K-Gruppe sehr erfolgreich

Während des Wettkampfes fand die Rückrunde in Gruppe für den Auf- bzw. Abstieg der Landes bzw. Bezirksliga statt. Die vier Gymnastinnen, Lisa Rotschen,  Maxime Ams, Alisa Illenberger und Celine Lorenz starteten für den TV Bretten. Das Team Bretten zeigte ihre Übung mit vier Seilen, und überraschten Zuschauer als auch die Trainerin, da die Übung kurzfristig geändert wurde mit einer tollen Choreographie, die erstklassig geklappt hat. Doch zur Siegerehrung gingen die Gymnastinnen mit gemischten Gefühlen, aber mit Bekanntgabe des 1. Platzes für das Gymnastinnen Team vom TV- Bretten stiegen Sie mit voller Begeisterung auf das Siegertreppchen. Sie haben ihr Können unter Beweis gestellt, und sind in die Landesliga aufgestiegen, was auch das große Ziel war. Die Gymnastinnen signalisierten deutlich, was ihr Ziel für die Deutsche Meisterschaft ist, die am 14.6. in Neubrandenburg ausgetragen wird. Als Kampfrichterin war Isabell Pfeil im Einsatz, und Tiziana Ullo betreute das Brettener Gymnastinnen Team.

Zum Seitenanfang

Süddeutsche Regionalmeisterschaften in Jena - 18.April 2015

Brettener Gymnastinnen schafften Qualifikation für den Deutschland-Cup

Hervorragende Ergebnisse präsentieren konnten am 18./19. April 2015 die Gymnastinnen des TV Bretten bei den Regionalmeisterschaften Süd der Wettkampfklassen in Jena. Bei dieser wichtigen Meisterschaft ging es um die Qualifikation für den Deutschland-Cup, der in diesem Jahr am 09. und 10. Mai 2015 im pfälzischen Dahn ausgetragen wird.

Für den TV Bretten gingen in der Freien Wettkampfklasse ab 16 Jahre Evelin Bohr, Carolina Freis, Victoria Merkle und Jennifer Schönbeck an den Start, wobei sie sich mit über 30 Konkurrentinnen messen mussten.

Die Mädchen präsentierten sich mit ihren Handgeräten Seil, Reifen und Band sehr routiniert und ließen keine größeren Fehler zu, obwohl die Nervosität sehr groß war.

Victoria startete in der ersten Riege und als erste Gymnastin des Wettkampfs. Sie konnte ihr bestes Ergebnis mit dem Band erzielen und das Endresultat nach allen Geräten war der 15. Platz, den sie sich mit ihrer Vereinskameradin Jennifer Schönbeck teilte. Jennifer konnte ihre beste Leistung mit ihrem Paradegerät Seil abrufen.

Rang 12 war das Endergebnis von Carolina, wobei sie mit ihrer Reifenübung glänzen konnte und hier ihre persönliche Bestnote erzielte.

Erfolgreichste Brettener Gymnastin war Evelin mit dem 6. Platz. Auch sie hatte Ihre beste Disziplin mit dem Reifen.

Kristin Föller, die die Betreuung übernahm, war mit dem Abschneiden ihrer Mädchen sehr zufrieden.

Die Freude der Gymnastinnen über die Qualifikation war groß. Dies gibt nochmals einen Ansporn für den kommenden Deutschland-Cup im Mai.

Zum Seitenanfang

Baden Württembergische Meisterschaften der GYM-Gruppen - 18.April 2015

Baden-Württembergische Meisterschaften der GYM-Gruppen

Am Wochenende fand die Hinrunde für die Qualifikation von der Bezirksliga in die Landesliga statt. Für den TV-Bretten gingen Alisa Illenberger, Celine Lorenz, Lisa Rotschen, Marsha Schön und Maxime Ams an den Start. Die Gymnastinnen turnen in der Bezirksliga und hoffen, dass sie in diesem Jahr in die Landesliga aufsteigen. Mit dem ersten Piepton begannen sie ihre erste Übung. Die Seile flogen mindestens 4 Meter hoch und die Sprünge absolvierten die Mädchen mit schöner Eleganz.  Sie turnten konzentriert und sicher und wurden mit 13.25 Punkten belohnt. Im zweiten Durchgang schlichen sich kleinere Fehler ein und somit bekamen sie nur 10.75Punkte. Die gesamt Punktzahl betrug 24.00 Punkte womit sie in der Bezirksliga auf Rang 2 kamen. Die Trainerin Tiziana Ullo war sehr zufrieden mit ihren Schützlingen und hofft, dass es bei der Rückrunde die am 9. Mai in Ebingen stattfindet genauso gut klappt.

Als Kampfrichter war Isabell Pfeil im Einsatz und betreut wurden die Gymnastinnen von Tiziana Ullo.

 

Zum Seitenanfang

Baden-Württembergischen Meisterschaften Meersburg - 28.März 2015

Brettener Gymnastinnen kommen weiter

Am letzten Märzwochenende fanden die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in Meersburg am Bodensee statt. Vom TV Bretten starteten Angelina Cosi-Montes in der Schülerwettkampf-klasse, sowie Evelin Bohr, Carolina Freis, Victoria Merkle und Jennifer Schönbeck in der Freien Wettkampfklasse. Angelina Cosi-Montes konnte sich mit ihrer Seilübung  den 7. Platz sichern. Jeweils den 8. Rang erreichte sie mit ihrer ohne Handgerät- und Reifenübung.

Bei den Entscheidungen der Freien Wettkampfklasse holte sich Evelin Bohr  mit ihrer ausdrucksstarken Reifenkür den 3. Platz. Mit ihrer Band- und Seilchoreographie erzielte sie jeweils Rang 6. Carolina Freis hatte ebenfalls mit ihrer Reifenübung Erfolg und konnte sich mit Rang 4 hinter ihrer Vereinskameradin Evelin Bohr reihen. Auch mit der Bandübung belegte sie den 4. Platz. Fünfte wurde sie mit dem Seil.

Ihr bestes Ergebnis hatte ebenso Victoria Merkle mit dem Handgerät Reifen. Sie erreichte Platz 7. Mit ihrer Bandkür erreichte sie den 8. Platz. Den 11. Rang belegte sie mit dem Seil. Jennifer Schönbeck konnte mit ihrer Seilübung ihr Können zeigen und belegte damit Platz 7. In der Übung mit dem Band erzielte sie den 10. Platz und mit ihrer Reifenchoreographie erreichte sie Rang 11.

Sehr stolz ist der TV Bretten auf die Meisterklasse-Gruppe, die mit Evelin Bohr, Carolina Freis, Victoria Merkle, Sabrina Nowak, Elisa Schnorr und Jennifer Schönbeck an den Start ging. Mit einer ausdrucksvollen Übung mit zwei Reifen und drei Paar Keulen sicherte sich die Gruppe den 1. Platz.

Am Sonntag startete Elisa Schnorr in der Juniorenleistungsklasse 15. Sie holte sich mit ihrer Reifen-übung den Titel. Mit dem Seil, den Keulen und mit dem Ball konnte sie jeweils den 2. Platz erreichen.

Betreut wurden Mädchen von Nina Keller, Sabrina Nowak und Elisa Schnorr. Als Kampfrichterinnen agierten Marion Kleiber und Tiziana Ullo.

Zum Seitenanfang

Frühlings Cup Graben-Neudorf - 15. März 2015

Frühlings-Cup der RSG

Am Samstag, den 15. März 2015 durften die K(ür)-Kinder der Rhythmischen Sportgymnastik Bretten zum ersten Mal beim Frühlings-Cup in Graben-Neudorf ihr Können unter Beweis stellen.

Die vier Mädels waren sehr aufgeregt, da 42 Gymnastinnen aus fünf Vereinen an den Start gingen und damit die Konkurrenz sehr hoch war. Trotzdem konnten die Mädchen mit ihren Übungen das Kampfgericht überzeugen.

In der Altersklasse K8 erreichte Maxime Ams den 5.Platz und Alisa Illenberger den 6. Platz. In der Altersklasse K9 belegte Lisa Rotschen den 5. Platz, Celine Lorenz kam auf Platz 7.

Nach den Einzelwettkämpfen folgten die Gruppenwettkämpfe. Die Übung mit fünf Seilen klappte schon ganz gut, und mit Verstärkung von Laura Kroll durften sich Maxime, Alisa, Lisa und Celine über den 3. Platz freuen. Als Kampfrichterin war Tiziana Ullo im Einsatz.

Zum Seitenanfang

Badischen Meisterschaften Graben-Neudorf - 14.März 2015

Medaillenregen für die Brettener Gymnastinnen

Zahlreiche Medaillen konnten die Brettener Gymnastinnen am vergangenen Wochenende bei den Badischen Meisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in Graben-Neudorf sammeln.

Es wurden die Titelkämpfe für die Wettkampf- und Leistungsklassen im Einzel sowie Gruppe ausgetragen. Die Mädchen vom TV Bretten präsentierten ihre Übungen überzeugend und ohne größere Patzer. Angelina Cosi Montes konnte ohne Handgerät, mit dem Reifen und dem Seil bei den Schülerinnen (10-12 Jahre) ihr Können zeigen und in einem Teilnehmerfeld von 18 Gymnastinnen einen hervorragenden 6. Platz erkämpfen. Mit diesem Ergebnis sicherte sie sich die Qualifikation für die Baden-Württembergischen Meisterschaften.

In der Freien Wettkampfklasse ab 16 Jahren starteten Evelin Bohr, Carolina Freis, Jennifer Schönbeck und Victoria Merkle jeweils mit den Geräten Seil, Reifen und Band. Die Mädchen turnten souverän, mussten jedoch den ersten Platz einer Gymnastin des TuS Meersburg überlassen. Rang 2 sicherte sich jedoch Carolina Freis. Den 3. Platz teilten sich Evelin Bohr und Victoria Merkle. Ganz knapp dahinter reihte sich Jennifer Schönbeck mit Rang 5 ein.

Alle konnten sich mit diesem Ergebnis zu den Baden-Württembergischen- und Süddeutschen Meisterschaften qualifizieren.

Elisa Schnorr durfte nach einem überzeugenden Vierkampf mit dem Ball, Seil, Reifen und den Keulen auch auf das Siegertreppchen. Sie konnte sich damit ebenso weiterqualifizieren.

Im Gruppenwettstreit startete der TV Bretten mit Jennifer Schönbeck, Sabrina Nowak, Carolina Freis, Victoria Merkle, Evelin Bohr und Elisa Schnorr zum ersten Mal in der Meister- klasse. Die Handgeräte Reifen und Keulen wurden gekonnt in Szene gesetzt, so dass der 1. Platz das Resultat war.

Betreut wurden die Mädchen von Eva Hausner und Kristin Föller. Marion Kleiber und Isabel Pfeil werteten für den TV Bretten.

         

Zum Seitenanfang

Gaumeisterschaften in Graben-Neudorf - 28.Februar 2015

Erste Erfolge bei Gaumeisterschaften

In der Adolf-Kußmaul-Halle in Graben-Neudorf durften die Brettener Mädels der Rhythmischen Sportgymnastik am 28.Februar 2015 ihr Können unter Beweiß stellen und um die Medaillen kämpfen.

Die Gaumeisterschaften sind eine Generalprobe für die badischen Meisterschaften, die in zwei Wochen in Graben-Neudorf stattfinden, wo die Gymnastinnen alle neuen bzw. geänderten Übungen präsentierten. Die Mädchen zeigten allesamt schon sehr gute Leistungen

In der Schülerwettkampfklasse war dies Angelina Cosi Montes mit dem 1. Platz. Evelin Bohr und Victoria Merkle taten es ihr in der Freien Wett-kampfklasse ab 16 Jahren gleich und holten sich den 1. Rang. Knapp dahinter sicherte sich Jennifer Schönbeck den 3. Platz, gefolgt von Carolina Freis mit der 4. Platzierung. Ebenso über  den 1. Rang freuen durfte sich Elisa Schnorr in der Juniorenleistungsklasse. Nach den Einzelwettkämpfen folgten die Gruppenübungen.

In einer neuen Besetzung präsentierten sich erstmals Sabrina Nowak, Carolina Freis, Victoria Merkle, Evelin Bohr, Jennifer Schönbeck und Elisa Schnorr mit einer neuen Choreografie mit Reifen und Keulen, die schon sehr gut klappte. Die Gruppe konnte damit den ersten Rang erzielen.

Die K-Gruppe vom TV Bretten zeigte mit einer neuen Seilübung gleichfalls eine sehr gute Leistung. Der 2. Platz war das  Resultat. Es turnten für den TV Bretten  Celine Lorenz, Maxime Ams, Alisa Illenberger, Marsha Schön und Lisa Rotschen.

Die Mädchen gingen auch bei den Einzelwettkämpfen an den Start und konnten schon gute Ergebnisse zeigen. In der Klasse K9 konnte sich Lisa Rotschen den 1. Rang sichern. Celine Lorenz  erkämpfte sich Platz  3. Den Wettkampf in der Klasse K8 gewann Alisa Illenberger. Der 3. Platz ging an Maxime Ams, gefolgt von Marsha Schön mit dem 4. Rang.

Als Kampfrichter im Einsatz waren Nina Keller, Louisa Hausner und Isabel Pfeil. Betreut wurden die Gymnastinnen von Eva Hausner und Jennifer Schönbeck.

Zum Seitenanfang

Ober-Ramstädter Winter-Cup - 21.Februar 2015

Gute Platzierungen trotz starker Konkurrenz

Beim 7. Ober-Ramstädter Winter-Cup am 21.02.2015 konnten die Mädchen der Rhythmischen Sportgymnastik trotz starker Konkurrenz aus Schmiden, Söflingen, Tübingen, usw. punkten. Fünf Gymnastinnen gingen für den TV Bretten an den Start. Präsentiert wurden bei diesem Freundschaftswettkampf jeweils zwei Übungen.

Den Beginn machte morgens Angelina Cosi Montes mit ihrer Ohne-Handgerät- / sowie ihrer Reifenübung. Angelina konnte neun Gymnastinnen hinter sich lassen und einen hervorragenden 7. Platz erkämpfen.

Am Nachmittag zeigten sich die größeren Mädchen auf der Wettkampfmatte. Elisa Schnorr sicherte sich mit ihrer Reifen- und Ballübung den 3. Platz. In der Freien Wettkampfklasse ab 16 Jahre behauptete sich Jennifer Schönbeck und konnte  mit dem 5. Rang punkten. Auf Platz 6 reihte sich ihre Vereinskameradin Carolina Freis ein, gefolgt von Evelin Bohr mit Platz 7. Die drei Gymnastinnen präsentieren sich mit dem Seil und dem Reifen.

Nina Keller wertete für den TV Bretten und Eva Hausner sowie Victoria Merkle betreuten die Mädchen.

Zum Seitenanfang

Freundschaftstreffen beim TV Lahr - Januar 2015

Erste Plätze in Lahr

Einer Einladung des TV Lahr folgten Ende Januar drei Mädchen des TV 1846 Bretten, um sich bei einem Freundschaftstreffen der Rhythmischen Sportgymnastik mit  anderen Gymnastinnen   zu messen.

Es galt dort, die neuen Übungen zum ersten Mal vor Publikum zu präsentieren. Dies gelang auch

schon sehr gut, wobei besonders die Ausdrucksstärke der Mädchen zu erwähnen ist.

In der Kinderklasse 10 Jahr  überzeugte Theresa Hausner mit ihrer Ohne-Handgerät- sowie Seilübung. Sie konnte  freudestrahlend die Siegermedaille entgegennehmen. Eine Altersstufe höher tat ihr dies Angelina Cosi Montes gleich. Auch sie zeigte eine Ohne-Handgerät-Übung und eine Reifenchoreografie und holte sich damit den Sieg.

Außer Konkurrenz turnte Elisa Schnorr mit ihrer Seilübung für den TV 1846 Bretten. Gesundheitsbedingt musstesie nach ihrer ersten Übung den Wettkampf  beenden.

Eva Hausner bereitete die Gymnastinnen für den Wettkampf vor, während ihre Schwester Louisa Hausner im Kampfgericht saß.

Zum Seitenanfang

Freundschaftswettkampf Pilsen - 04.Oktober 2014

Brettener Mädels in Tschechien

Ein erfolgreiches Wochenende verbuchen konnten die Brettener Gymnastinnen der Rhythmischen Sportgymnastik bei einem Freundschaftswettkampf in Tschechien. Dieser Pokalwettkampf, der bereits zum 15. Mal ausgetragen wurde, fand in Pilsen statt. Neun Mädchen, in Begleitung ihrer Trainer und Familien, vertraten den TV Bretten mit jeweils zwei Übungen und präsentierten ihren Verein sehr gut.

Bei den jüngsten Teilnehmerinnen konnte Theresa Hausner in einem großen Teilnehmerfeld überzeugen. Sie erkämpfte mit ihren Choreographien den 5. Rang. Gleich zwei Pokale gingen an Theresa Schütz und Angelina Cosi Montes, die punktgleich den ersten Platz holten und damit einige Gymnastinnen hinter sich ließen.

In der  Juniorenklasse gewann Elisa Schnorr den Wettkampf. Evelin Bohr erreichte den sechsten Platz. Carolina durfte mit dem 3. Rang bei den Seniorinnen auf das Treppchen. Knapp dahinter reihte sich Jennifer Schönbeck mit Platz 5 und Victoria Merkle mit Rang 6 ein. Sabrina Nowak erkämpfte sich einen guten Platz im Mittelfeld.

Die Brettener Mädchen feierten nicht nur bei den Einzelplatzierungen Erfolge, sondern wurden auch in der Mannschaftswertung mit dem Siegerpodest belohnt.

Mit dem sportlichen Abschneiden waren  auch die Trainer Eva Hausner, Louisa Hausner und Kristin Föller sehr zufrieden.  Für den TV Bretten werteten Marion Kleiber und Louisa Hausner.

 

Zum Seitenanfang

Badische Jugendbestkämpfe Laufenburg - 19.- 20.Juli 2014

Badische Jugendbestkämpfe der RSG in Laufenburg

Zwei Mal Gold, ein Mal Bronze für TV Bretten und somit  für Theresa Schütz, Angelina Cosi-Montes und Yana Heiler

Am 19.07. und 20.07.2014 fanden Badische Jugendbestkämpfe der RSG in Laufenburg statt. Samstags vertraten zwei Gymnastinnen von Tiziana Ullo im Bereich der Kürübungen den TV Bretten. Zu einen war dies Emily Findling, die sich mit ihrer ohne-Handgerät-Übung präsentierte und mit einem beachtlichen  24. Platz in großem Teilnehmerfeld abschloss. Zum anderen zeigte sich Celine Lorenz  mit dem Reifen und den Keulen sehr ausdrucksstark und sicher. Wegen eines kleinen Patzers in der zweiten Übung verpasste sie mit Rang 4 knapp das Treppchen. Am 20.07.2014 starteten in der KLK 7 am frühen Vormittag Julia Borzykovska und Sina Jegle. Beide turnten ihre Übungen schön. Julia belegten bei ihren ersten Badischen Jugendbestkämpfen den achten und Sina den zehnten Platz. Danach ging Theresa Hausner in der KLK 9 mit starker Konkurrenz an den Start ,turnte ihre Übungen sehr stark und belegte mit Seil, Ball und ohne Handgerät den siebten Platz. Ihre Übung mit Ball turnte Theresa außerordentlich gut und  ausdrucksstark und qualifizierte sich somit für die Baden-Württembergische Jugendbestkämpfe. In der KLK 10 turnte Angelina Cosi Montes mit Ball, Reifen und ohne Handgerät. Sie turnte sehr gut, präzise und wurde Badische Meisteri. Angelina freute sich sehr über ihre Goldmedaille. Sie qualifizierte sich mit allen drei Übungen für die Baden-Württembergische Jugendbestkämpfe. In der KWK 9 und dem größten Teilnehmerfeld am Sonntag , ging  Yana Elise Heiler an den Start. Yana zeigte eine sehr gute Leistung und erreichte die Bronze-Medaille und den dritten Platz. Yana qualifizierte sich auch mit allen Übungen für die Baden-Württembergische Jugendbestkämpfe. In der KWK 10 turnte Theresa Schütz drei Übungen. Mit Keulen, Reifen und ohne Handgerät.  Sie zeigte eine sehr starke Leistung mit tollen Drehungen und Sprüngen. Theresa  wurde Badische Meisterin mit großem Punkteabstand und durfte sich über ihre Goldmedaille freuen. Auch sie qualifizierte sich mit allen drei Übungen für die Baden-Württembergische Jugendbestkämpfe. Trainerinnen Louisa und Eva-Maria Hausner, Tiziana Ullo  sowie Co-Trainerin Elisa Schnorr waren zufrieden mit ihren Gymnastinnen. Im Kampfgericht saßen Louisa Hausner, Isabell Pfeil und Tiziana Ullo.

 

 

Zum Seitenanfang

Neulußheimer Pokalwettkampf - 12.Juli 2014

Nachwuchsgymnastinnen starteten erfolgreich in die Wettkampfsaison

Für die Nachwuchsgymnastinnen der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des TV Brettens begann an diesem Wochenende die Wettkampfsaison ereignisreich. Gleich  auf zwei Wettkämpfen präsentierten die Gymnastinnen ihre größtenteils neuen Übungen.

Zum Einen fanden am Samstag, den 12.07. in Graben-Neudorf die alljährlichen Gaumeisterschaften statt und zum Anderen bewiesen die Mädchen am Sonntag, den 13.07. auf dem 8.Neulußheimer Pokalwettkampf ihr Können.

Das Wettkampfwochenende wurde am Samstagmorgen mit Sina Jegle, Julia Borzyszkowska, Yana Elise Heiler, Theresa Hausner,  Angelina Cosi Montes und Theresa Marie Schütz eingeläutet.

Obwohl es der allererste Wettkampf für Sina und Julia war, zeigten beide ihre Ohne Handgerät-Übungen sehr schön und ausdrucksstark. Julia turnte sauber und elegant und durfte an der Siegerehrung sogar auf das Treppchen mit dem zweiten Platz.  Sina war leider ein bisschen nervös, überzeugte jedoch vor allem mit ihrer Ausstrahlung und landete auf Rang 5.

Yana Elise Heiler startete in der Kinderwettkampfklasse 9 und durfte sich über den ersten Platz freuen. Yana turnte ihre Ball- und Ohne Handgerätübung sehr präzise und elegant. Sie leistete sich keine groben Fehler, wofür sie am Ende mit dem Sieg belohnt wurde.

Theresa Hausner turnte in der Kinderleistungsklasse 9 gleich drei Übungen. Neben ihrer Ohne Handgerät-Übung und ihrer Ballübung durfte sie das erste Mal auch ihre Seilübung zeigen.  Theresa Hausner turnte mit viel Freude, sehr sauber und ohne größere Fehler. Einzig ihre Nervosität machte ihr zu schaffen, sodass sie sich aber trotzdem über den zweiten Platz freuen durfte.

Angelina Cosi Montes und Theresa Marie Schütz bestritten ihren Wettkampf in der Altersklasse 10. Theresa Marie Schütz startete in der Kinderwettkampfklasse 10 und zeigte ihre Reifen- , ihre Ohne Handgerät- und ihre Keulenübung. Obwohl Theresa Schwierigkeiten bei ihrer neuerlernten Keulenübung hatte, landete Theresa mit Abstand ganz oben auf dem Treppchen und wurde für ihre Sauberkeit und Präzision mit dem ersten Rang belohnt.

Auch Angelina Cosi Montes konnte in ihrer Kategorie Kinderleistungsklasse 10 das Kampfgericht überzeugen. Angelina beeindruckte die Zuschauer und das Kampfgericht mit ihren Übungen Ohne Handgerät, Reifen und Ball. Ihre besondere Ausstrahlung und die vielen tänzerischen Bewegungen wurden ebenfalls mit dem ersten Rang belohnt.

Am Nachmittag hatte Emily Findling ihren Wettkampf. Sie starteten in der Kategorie K7 der Kürübungen. Auch Emily überzeugte das Kampfgericht mit ihrer Übung Ohne Handgerät. Emily hatte sichtlich viele Freude und konnte sich ebenfalls am Ende über den ersten Rang freuen.

Der Wettkampf in Neulußheim wurde am Sonntagmorgen mit den jüngsten Gymnastinnen eröffnet. 

In der Kategorie Kinderleistungsklasse 7 starteten Sina Jegle und Julia Borzyszkowska. Diese Altersklasse bot das größte Teilnehmerfeld des gesamten Wettkampfes. Beide Gymnastinnen turnten auch an diesem Tag sehr elegant und schön, doch waren leider ein wenig nervöser als am Vortag. Julia konnte sich am Ende dann über den 10. und Sina über den 17. Rang freuen.

Theresa Hausner und Yana Elise Heiler starteten beide in der Kinderleistungsklasse 9 und mussten sich ebenfalls gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen. Theresa turnte wieder mit sehr viel Freude und durfte sich an der Siegerehrung dann über den 3. Rang und ihren ersten Pokal freuen. Bei Yana gab es leider ein technisches Problem mit der Musik, was natürlich auch Auswirkung auf ihre Turnweise hatte. Trotzdem überzeugte sie das Kampfgericht, turnte elegant und konnte sich über den sechsten Rang freuen. Auch Theresa Schütz überzeugt wieder das Kampfgericht in der Kinderwettkampfklasse 10 und wurde erneut mit dem ersten Platz und ihrem ersten Pokal belohnt. Angelina Cosi Montes startete wieder in der Kinderleistungsklasse 10 und auch sie beeindruckte wieder das Kampfgericht und die Zuschauer, so dass auch sie am Ende des Tages auf dem zweiten Platz des Siegertreppchens mit einem Pokal in der Hand stehen durfte.

Es war auf jeden Fall ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Abteilung der Rhythmischen Sportgymnastik, welches vor allem als Vorbereitung  für die Badischen Jugendbestenkämpfe am 19./20.07. in Laufenburg diente. An diesen haben die Gymnastinnen dann die Chance sich für die Baden-Württembergischen Meisterschaften am 26.07. in Bretten zu qualifizieren. Über ein großes Publikum würden sich unsere Nachwuchsgymnastinnen sehr freuen.

Die Trainerinnen Eva-Maria und Louisa Hausner sind sehr stolz auf ihre Gymnastinnen.

 

Zum Seitenanfang

Deutsche Meisterschaften Berlin - 28.-29.Juni 2014

RSG-Mädels verpassen Finale beim Deutschland-Cup

Bei den diesjährigen Bundeswettkämpfen der Gruppen am 28./29.06.14 in Berlin konnten sich die Brettener Gymnastinnen leider nicht für das Finale qualifizieren. Die Konkurrenz war sehr stark und mit insgesamt 25 Gruppen aus ganz Deutschland ein sehr großes Teilnehmerfeld. Die Mädchen des TV Bretten Sabrina Nowak, Jennifer Schönbeck, Carolina Freis, Evelin Bohr und Victoria Merkle waren sehr nervös, zeigten aber eine ausgezeichnete Keulenchoreografie und präsentierten sich dabei sehr gut. Sie machten jedoch zwei große Fehler, die einen Geräteverlust der Keulen zur Folge hatten. Bestraft wurde dies mit einem hohen Punkteabzug und da nur ein Durchgang geturnt wurde, reichte dies nicht für die Qualifikation. Die Enttäuschung der Mädchen war natürlich sehr groß, die freie Zeit wurde dann jedoch für einen Stadtbummel in der Bundeshauptstadt genutzt. Aufgeheitert und begleitet wurden die TV-ler von den Eltern und den Trainerinnen Kristin Föller und Nina Keller. Nach einer kurzen Pause werden die Brettener Gymnastinnen das Training wieder aufnehmen, um mit neuer Motivation die Finalteilnahme im nächsten Jahr zu schaffen.

Zum Seitenanfang

Landesjugendbestenkämpfe in Meersburg - 25. Juni 2016

 Landesjugendbestenkämpfe - 25.Juni 2016

Am 25.6.2016 füllten Zuschauer, Kampfrichter, Betreuer sowie 102 Gymnastinnen die Sommertalhalle in Meersburg.  9:00 Uhr ging es los mit dem

Aufwärmen aller Gymnastinnen.

In der K 7 starteten für den TV - Bretten die beiden Gymnastinnen Sofia Ouzounoglou und Emily Findling. Sofia und Emily präsentierten eine Übung ohne Handgerät und eine Übung mit dem Ball.

Sofia erreichte mit ihren Übungen einen guten 19. Platz, und Emily kam auf einen stolzen 12. Platz.

Am Nachmittag ging es weiter mit den Gymnastinnen der K8, K9 und K 10. In der K8 startete Alisa Illenberger und Celine Lorenz startete in der K9. Alisa zeigte eine sehr starke Ballübung und auch mit dem Seil konnte sie das Kampfgericht überzeugen. Mit diesen beiden Übungen kam sie auf einen zufriedenen 4. Platz. Celine zeigte eine schöne Choreographie mit dem Ball. Ihre Seil Übung präsentierte sie sicher. Celine verfehlte wie ihre Vereinskameradin Alisa nur knapp das Treppchen und kam auf Rang 4.

Dieses Wochenende war für die Trainerinnen Tiziana Ullo und Jennifer Schönbeck  ein riesen Erfolg.

Ein herzliches Dankeschön an die Kampfrichter Tiziana Ullo und Isabell Pfeil.

 

Betreut wurden die Brettener Gymnastinnen von Lisa Rotschen und Celine Lorenz.

Zum Seitenanfang

Deutschland-Cup der SWK Gruppen in Koblenz - 10.- 12.Juni 2016

 Deutschland-Cup der SWK-Gruppen in Koblenz -  10.-12.Juni 2016

Tolles Ergebnis beim Deutschland-Cup Gruppe

Ihren ersten Auftritt bei einem Deutschland-Cup und vor einem großen Publikum meisterten die Brettener  RSG-Mädchen  der Schülerwettkampfklasse mit Bravour. Dieses Ereignis, das ebenfalls vom 10.06. – 12.06.16 in der Conlog-Arena in Koblenz ausgetragen wurde, war für die Gymnastinnen Angelina Cosi Montes, Emily Findling, Theresa Hausner, Yana Heiler, Sophia Ouzounoglou und Theresa Schütz das Highlight des Jahres. Zum ersten Mal durften sie die Atmosphäre in einer solchen Arena schnuppern und das Flair eines so großen Wettkampfes genießen. Dementsprechend war die Nervosität der 10-12 Jährigen sehr groß.

Die Mädels gingen jedoch sehr konzentriert mit ihren 5 Paar Keulen auf die Wettkampffläche. Sie lieferten eine äußerst synchrone und  sehr sauber geturnte Übung ab und hatten lediglich zwei Geräteverluste. Freudestrahlend durften sie mit Trainerin Kristin Föller auf dem „Kiss & Cry-Sofa“ Platz nehmen  und ihre Wertung abwarten.

Bei der Siegerehrung war die SWK-Gruppe über einen hervorragenden 16. Platz sehr glücklich, was für den Einzug ins Finale nicht ganz reichte, aber bei immerhin 30 Gruppen beachtenswert ist.

Ein großer Dank geht an die Trainer Kristin Föller, Nina Keller, Vanessa Haal, Sabrina Nowak , Abteilungsleiterin Marion Kleiber sowie Jennifer Schönbeck, die die Übung gestaltet und eingeübt hat.

Zum Seitenanfang

Deutschland-Cup der MK-Gruppen in Koblenz - 11.- 12.Juni 2016

 Deutschland-Cup der MK-Gruppen in Koblenz -  11.-12.Juni 2016

Sensationeller Erfolg

MK-Gruppe TV Bretten wird im Finale Deutscher Vizemeister

Vom 10.06 bis 12.06.16 fanden in der Conlog-Arena in Koblenz die Deutschen Meisterschaften Gruppen in der Rhythmischen Sportgymnastik statt.Die Gruppe der Meisterklasse des TV 1846 Bretten e.V. hatte sich bei den Badischen Meisterschaften für dieses Großereignis qualifiziert. Die Anreise erfolgte schon am Freitag, damit die Mädchen noch eine Trainingseinheit in der Wettkampfhalle absolvieren und sich auf den Mehrkampf einstimmen konnten.  

Am nächsten Tag unternahm die Gruppe am Vormittag einen Ausflug in die Innenstadt von Koblenz, um von dem bevorstehenden Wettkampf etwas abzulenken und die Aufregung so niedrig wie möglich zu halten. Am späten Nachmittag ging es in die Halle, um mit den Vorbereitungen zu beginnen. Hoch motiviert gingen die Gymnastinnen Evelin Bohr, Victoria Merkle, Sabrina Nowak, Elisa Schnorr, Jennifer Schönbeck sowie deren Trainerin Kristin Föller in den Mehrkampf.

Im ersten Durchgang mussten die Mädels leider zwei Geräteverluste in Kauf nehmen. Sie konnten jedoch ihre Enttäuschung schnell ablegen und zeigten im zweiten eine fast fehlerfreie Übung. Dies reichte für Platz vier im Mehrkampf und zur Qualifikation für das Finale am Sonntag.

Am Finaltag machte sich die Nervosität schon beim Einturnen bemerkbar. Nach einer Standpauke der Trainerin wirkten die Mädchen kurz vor ihrem Auftritt hochkonzentriert und stellten sich als erste Gruppe der Meisterklasse dem Kampfgericht. Mit lautstarker Unterstützung der mitgereisten Fans wuchsen sie über sich hinaus und lieferten eine bemerkenswerte und absolut fehlerfreie Übung ab. Nun hieß es warten und die Konkurrenz beobachten. Keine der anderen Gruppen blieb fehlerlos. Gespannt verfolgten alle die Anzeige der Wertungen nach der letzten Übung. Die Begeisterung und überschäumende Freude kannte keine Grenzen, nachdem feststand, dass die Gruppe den Titel des Deutschen Vizemeisters errungen hatte. Die Freudentränen konnten bis zur Siegerehrung kaum getrocknet werden. Um diesen Erfolg feiern zu können benötigt es ein tolles Team im Hintergrund. Ein großer Dank an Vanessa Haal, Nina Keller, Tatjana Schmid und Abteilungsleiterin Marion Kleiber. Trainerin Kristin Föller, die die Gymnastinnen aufgebaut, jahrelang betreut und trainiert hat, wurde endlich für diese herausragende Arbeit belohnt.



Zum Seitenanfang

21. Asparagus-Cup in Graben-Neudorf - 04.Juni 2016

 21. Asparagus Cup in Graben-Neudorf

Treppchenplätze beim  Asparagus-Cup

Zum 21. Asparagus-Cup nach Graben-Neudorf fuhren die Brettener  RSG-Mädels, um einen letzten Vorbereitungswettkampf für die Deutschen Meisterschaften bzw. den Deutschland-Cup in Koblenz zu bestreiten. Dieser wurde am Samstag, den 04.06.16 ausgetragen. Es präsentierten  sich die Gruppe der Schülerwettkampfklasse und die Gruppe der Meisterklasse für den TV Bretten.

Für die SWK-Gruppe (Schülerwettkampfklasse) turnten Angelina Cosi Montes, Emily Findling, Theresa Hausner, Yana Heiler, Sophia Ouzounoglou sowie Theresa Schütz. Die Mädchen zeigten sich mit ihrer Keulenübung in sehr guter Verfassung und durften sich nach zwei Durchgängen über den 3. Platz freuen.

In der Meisterklasse gingen Evelin Bohr, Victoria Merkle, Sabrina Nowak, Elisa Schnorr und Jennifer Schönbeck an den Start. Diese Gruppe zeigte eine Choreographie mit drei Paar Keulen und zwei Reifen, die auch sehr gut klappte und mit Platz 1  belohnt wurde.

Für die  Brettener Gymnastinnen mit Trainerin Kristin Föller ist dieses Ergebnis nochmals Motivation und Ansporn für die kommenden Tage, um das Training vor den Deutschen Meisterschaften/Deutschland-Cup in Koblenz (10.06.-12.06.16)  zu intensivieren.

 

Zum Seitenanfang

Deutschen Meisterschaften der RSG Leistungsklassen in Bremen - 06 – 08.05.16

 Deutsche Meisterschaften in Bremen - 06.-08.Mai 2016

Die Deutschen Meisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in den Leistungsklassen fanden vom 06. – 08.05.16 im Bundesstützpunkt Bremen statt.

Zum ersten Mal nahm Elisa Schnorr vom TV Bretten im starken Feld der Meisterklasse (ab 16 Jahre) teil. Dort durfte sie sich mit der Deutschen Meisterin und Olympiateilnehmerin Jana Berezko-Marggrander messen. Dementsprechend war die Nervosität sehr dominant.

Elisa lieferte mit den Geräten Reifen und Ball eine stabile Leistung mit kleinen Unsicherheiten. Ihre Keulenübung turnte sie sehr schön, hatte dann jedoch Pech, indem sie ihre Gymnastikkappen verlor und etwas aus dem Takt kam. In ihrer Bandchoreographie konnte sie ihr Können gut abrufen, musste allerdings am Ende einen Geräteverlust in Kauf nehmen, der hart bestraft wurde. Elisa erreichte in diesem Mehrkampf den 16. Platz. Für Ihr Debüt in der Meisterklasse kann sie mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein.

Bericht: Kristin Föller

Zum Seitenanfang

10. Neulußheimer Pokalwettkampf - 17.April 2016

 10. Neulußheimer Pokalwettkampf der RSG

Drei Pokale für TV Bretten und andere sehr gute Platzierungen

Am 17.04.2016 fand in der Deutschen Turntalentschule in Neulußheim der 10. Pokalwettkampf statt.

Der sehr beliebte nationale Pokalwettkampf, der jedes Jahr in Neulußheim stattfindet, zieht Gymnastinnen aus verschiedenen Vereinen Deutschlands nach Baden.

Für die jungen Brettener Gymnastinnen war es der Eröffnungswettkampf  der Saison 2016. Für die beiden etwas älteren Gymnastinnen war es der letzte Einzelwettkampf in dieser Saison.

Für den TV Bretten gingen an den Start: Nathalie Bickel, Theresa Hausner, Yana Elise Heiler, Angelina Husch, Alexandra Schubert und Darja Weißkerber.

Den Wettkampf eröffneten schon sehr früh am morgen die jungen Gymnastinnen. Alle vier Gymnastinnen turnten strahlend und ein wenig aufgeregt ihre wunderschönen Choreographien, ohne Handgerät, die von der Trainerin, Eva Maria Hausner gemacht wurden. Als erste ging die jüngste an den Start. Alexandra Schubert. Alexandra turnte mit ihren sieben Jahren sehr gut und sicher. Sie erreichte eine gute Platzierung in der KLK 7, den 4. Platz. Angelina Husch turnte in der KK 8 sehr gut und durfte ganz oben auf das Treppchen. Sie erreichte einen hervorragenden ersten Platz und somit den ersten Pokal in dieser Saison. In der KK 8 erreichte Darja Weißkerber  auch eine gute Platzierung. Sie turnte ihre Übung  ohne Handgerät sehr schön und wurde fünfte. In der KWK 9 turnte Nathalie Bickel sehr sicher und souverän, verpasste jedoch leider ganz knapp das Treppchen. Sie wurde vierte.

Am Nachmittag durften Theresa Hausner und Yana Elise Heiler in der SWK an den Start. Beide turnten eine Choreographie ohne Handgerät und eine Choreographie mit Seil. Sie hatten beide einen sehr guten Tag und erreichten mit großem Punkteabstand tolle Platzierungen. Siegerin in der SWK wurde Theresa Hausner die eine super Choreographie ohne Handgerät geturnt hat, den zweiten Platz erreichte Yana Elise Heiler, die wiederrum mit dem Seil über sich hinauswuchs . Da es ihr letzter Wettkampf in dieser Saison war, freuten sich Theresa und Yana sehr über ihre Platzierung und ihren Pokal.

Für die vier jungen Gymnastinnen Nathalie Bickel, Angelina Husch, Alexandra Schubert und Darja Weißkerber war es ein Ansporn für die kommenden Wettbewerbe. Für Theresa Hausner und Yana Elise Heiler ein sehr schöner Saisonabschluß.

Alle Gymnastinnen und Eltern bedanken sich bei der Trainerin, Eva-Maria Hausner, die trotz ihrer Verletzung die Gymnastinnen von morgens bis spät am Nachmittag betreut hat.

Ein besonderer Dank geht auch an Louisa Hausner, die für den TV Bretten von morgens  bis abends im Wettkampfgericht saß.

 

Zum Seitenanfang

Regionalmeisterschaften in Dahn - 9.-10. April 2016

 Regionalmeisterschaften - zwei Mal qualifiziert für Deutschland Cup

Auf dem Weg zum Deutschland-Cup (Einzel) stand für die Gymnastinnen der Wettkampfklasse am 9. und 10. April 2016 die Qualifikation an. Für die Regionalmeisterschaften wurden die Landesturnverbände in diesem Jahr statt in zwei erstmals in drei Regionen Nord / Mitte / Süd eingeteilt. Im pfälzischen Dahn wurden die Wettkämpfe für den Süden ausgetragen.

Die Regionalmeisterschaften wurden in drei Altersklassen geturnt: Schülerinnen SWK (Jg. 2004 - 2006), Juniorinnen JWK (Jg. 2001 - 2003) und die Freie Wettkampfklasse FWK (Jg. 2000 und älter).

Für den TV Bretten gingen Angelina Cosi Montes und Theresa Hausner bei den Schülerinnen und Evelin Bohr in der Freien Wettkampfklasse in einem Dreikampf an den Start.

Evelin meisterte ihre drei Geräte Reifen, Seil und Ball sehr souverän. Ihre beste Wertung gelang ihr mit ihrer Ballübung, die sie ausdrucksstark präsentierte. Sie konnte mit dieser tollen Leistung unter 20 Teilnehmerinnen den 5. Platz erzielen, was ihr die Qualifikation für den Deutschland-Cup sicherte.

Auch Angelina zeigte sich in ausgezeichneter Verfassung. Sie zeigte ihre Choreografien mit dem Seil, dem Ball und ohne Handgerät. Ohne Nervosität konnte sie ihre Übungen sehr sauber durchturnen und sich bei 32 Konkurrentinnen über einen hervorragenden 4. Platz freuen. Damit war auch für Angelina das Ticket für den Deutschland-Cup gelöst.

In der gleichen Altersklasse startete ebenfalls Theresa Hausner. Auch sie lieferte einen sehr guten Wettkampf. Ihr bestes Ergebnis gelang ihr mit ihrer ausdrucksstarken Ohne-Handgerät-Übung. Sie verpasste leider am Ende mit Platz 13 knapp die Qualifikation für den Deutschland-Cup.

Die besten Gymnastinnen der drei Regionalmeisterschaften treffen am 30. April und 1 Mai zum Deutschland-Cup aufeinander, der in diesem Jahr in Bremen ausgetragen wird.

 

 

 

Zum Seitenanfang

Baden-Württembergische Meisterschaften in Ötlingen - 02.-03. April 2016

 Mehrere Podestplätze bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften

Einmal mehr konnten die Brettener Mädchen der Rhythmischen Sportgymnastik ihr Können bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften unter Beweis stellen. Diese wurden am 2. und 3. April 2016 in Ötlingen bei Kirchheim ausgetragen. Die Gymnastinnen konnten mehrere Erfolge feiern.

 In der Schülerwettkampfklasse wurde Angelina Cosi Montes Baden-Württembergische Vizemeisterin mit ihrer Choreografie ohne Handgerät. Mit dem Seil erreichte sie den 7. Platz und mit ihrer Ball- übung den 10. Platz. In derselben Altersklasse erkämpfte sich Theresa Hausner ohne Handgerät den siebten Platz und mit dem Seil den 14. Rang. Auch Theresa Schütz konnte punkten und sich mit ihrer Seilchoreografie den 9. Platz sichern. Mit dem Ball belegte sie Rang 11.

Gleich zwei Bronzemedaillen einheimsen konnte Evelin Bohr mit ihrer Ball- und Reifenübung in der Freien Wettkampfklasse. Mit dem Seil erzielte sie den 7. Rang.

Elisa Schnorr konnte sich in der Meisterklasse mit dem Band den 1. Platz sichern. Mit dem Reifen und Ball wurde sie zweite und mit ihrer Keulenchoreografie erreichte sie den 3. Rang.

Beim Gruppenwettkampf der Schülerwettkampfklassen vertraten Angelina Cosi Montes, Emily Findling, Theresa Hausner, Yana Heiler, Sophia Ouzounoglou, Theresa Schütz den TV Bretten mit ihrer Keulenübung. Der erste Durchgang war noch sehr unsicher, aber der zweite Durchlauf gelang den Mädchen sehr gut, so dass einige Punkte gutgemacht werden konnten. Am Ende durften sie sich über den 4. Platz freuen.

Die Gymnastinnen und Trainer waren mit diesem erfolgreichen Wochenende sehr zufrieden.

Louisa Hausner und Nina Keller werteten für den TV Bretten. Betreut wurden die Gymnastinnen von Elisa Schnorr, Sabrina Nowak und Anja Engster vom Nachbarverein SSC Karlsruhe.

 

 

Zum Seitenanfang

Badische Meisterschaften in Lahr - 19.und 20. März 2016

 Badisch Meisterschaften der RSG in Lahr

Zahlreiche Meistertitel bei den Badischen Meisterschaften

Mit vier badischen Meister- und zwei Vizemeistertiteln kehrten die Mädchen der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik von einem ereignisreichen Wochenende am 19.und 20. März 2016 in Lahr zurück und konnten somit den TV Bretten in Baden sehr gut präsentieren, weil  sich die Gymnastinnen ausnahmslos in einer guten Verfassung zeigten.

Begonnen hatten die Wettkämpfe samstags mit dem Baden-Cup der Kürübungen. Die Mädels zeigten ihre Choreografien mit dem Seil und dem Ball. Es startete in der K8 Alisa Illenberger, die trotz eines gelungenen Auftritts auf Rang 13 kam. Ihre Vereinskameradin Lisa Rotschen durfte nach ihrer Leistung in der K9 mit Platz 2 aufs Treppchen und konnte sich damit über die Qualifikation zu den Regionalmeisterschaften Süd freuen. Celine Lorenz erturnte in derselben Klasse einem sehr guten 7. Platz.

Auch Elisa Schnorr überzeugte im nachfolgenden Wettkampf in der Meisterklasse und sicherte sich mit großem Abstand den Meistertitel. Sie turnte einen Vierkampf mit den Geräten Reifen, Ball, Band und den Keulen.Sie hat sich damit für die Deutschen Meisterschaft qualifiziert.

Der Gruppenwettstreit wurde sonntags ausgetragen, wobei für den TV Bretten die SWK-Gruppe und die MK-Gruppe startete. Die SWK-Gruppe mit Emily Findling, Theresa Hausner, Yana Heiler, Angelina Cosi Montes, Sophia Ouzounoglou und Theresa Schützzeigte eine neue Übung mit fünf Paar Keulen und wurde ganz knapp geschlagen. Die Mädchen freuten sich dennoch sehr über den 2. Platz, da kurz vor dem Wettkampf noch nicht klar war, ob diese Gruppe überhaupt starten kann, da sich eine Gymnastin im Training verletzt hatte. In der Meisterklasse starteten Evelin Bohr, Victoria Merkle, Sabrina Nowak, Elisa Schnorr und Jennifer Schönbeck. Mit einer gelungenen Choreographie mit zwei Reifen und 3 Paar Keulen wurden die Mädchen Badischer Meister. Die beiden Gruppen konnten sich mit diesen Resultaten für den Deutschland-Cup qualifizieren.

Die Einzelwettkämpfe der Wettkampfklassen standen danach noch aus. Der TVB schickte in der Klasse der Schüler Angelina Cosi Montes, Theresa Hausner, Yana Heiler und Theresa Schütz auf die Matte. Die Gymnastinnen präsentierten sich sehr sicher und Angelina Cosi Montes gewann diese Altersklasse souverän und mit deutlichem Vorsprung. Sie qualifizierte sich damit für die Baden-Württembergischen Meisterschaften und die Regionalmeisterschaften Süd. Theresa Hausner erkämpfte sich nach sehr sauber geturnten Übungen Platz 6. Sie konnte sich ohne Handgerät und mit dem Seil für die Baden-Württembergischen Meisterschaften qualifizieren. Ebenfalls einen gelungenen Wettkampf zeigte Theresa Schütz und kam knapp dahinter auf Rang 7. Auch sie qualifizierte sich weiter mit dem Ball und dem Seil. Yana Heiler schloss mit einem sehr guten 9. Rang ab.

Den Abschluss des Wettkampftages machte Evelin Bohr in der Freien Wettkampfklasse (ab 16 Jahre). Sie turnte sehr sicher ihre drei Geräte Ball, Reifen und Seil und konnte sich ebenso mit deutlichem Abstand die Goldmedaille sichern. Evelin Bohr qualifizierte sich damit in allen Geräten für die Baden-Württembergischen  Meisterschaften und die Regionalmeisterschaften Süd im April.

Die Trainer Tiziana Ullo, Jennifer Schönbeck, Eva Hausner, Nina Keller, Sabrina Nowak und Kristin Föller waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Für den TV Bretten werteten Tiziana Ullo, Nina Keller und Marion Kleiber.

 

Zum Seitenanfang

Gaumeisterschaften der RSG in Bretten - 05.März 2016

 Gaumeisterschaften der RSG in Bretten

Am 05.03.2016 fanden die Gaumeisterschaften der RSG in Bretten statt. Die
Gaumeisterschaften sind eine Generalprobe für die badischen Meisterschaften die am
20.03.2016 in Lahr ausgetragen werden. Alle Gymnastinen zeigten eine gute Leistung. In der
Schülerwettkampfklasse zeigte eine besonders gute Leistung Angelina Cosi Montes und
gewann mit großem Punkteabstand die Goldmedaille. Den zweiten Platz belegte Theresa
Hausner, Platz sechs erreichte Yana Elise Heiler und Platz sieben Theresa Marie Schütz. Alle
vier Mädchen turnten einen Dreikampf mit Ball, Seil und ohne Handgerät. Eine Prämiere
hatte an diesem Samstag die neu gegründete Schülerwettkampfklasse-Gruppe unter der
Leitung von Jennifer Schönbeck. Die Gymnastinnen Angelina Cosi Montes, Emely Findling,
Sofia Ouzounoglou, Yana Elise Heiler und Theresa Marie Schütz turnten mit Keulen ihre
neue Gruppen Choreo gut, und belegten den zweiten Platz. Die Gruppe der Masterklasse mit
Evelin Bohr, Sabrina Nowak, Viktoria Merkle, Jennifer Schönbeck und Elisa Schnorr zeigte
eine sehr schwere aber gut gelungene Choreo mit Reifen und Keulen, und gewann den ersten
Platz. Elisa Schnorr turnte in der höchsten deutschen Klasse, Masterklasse, vier Choreos mit
Ball, Reifen, Keulen und Band. Sie turnte nahe zu perfekt, sehr präzise und elegant. Sie
gewann die Goldmedaille. Evelin Bohr machte ihr das nach und gewann in der freien
Wettkampfklasse die Goldmedaille. Evelin turnte sehr schön mit Ball, Reifen und Seil.
Abends fand noch der Kür Wettkampf statt. Alisa Illenberg belegte den ersten Platz in K8, in
K9 belegte Celine Lorenz den ersten Platz. Beide turnten Choreos mit Ball und Seil. Alle
Gymnastinnen bedanken sich bei Jennifer Schönbeck die Betreuung der Mädchen von
morgens bis abends übernommen hatte. Im Kampfgericht saßen Marion Kleiber, Carolina
Freis, Tiziana Ullo und Louisa Hausner.

 

Zum Seitenanfang

8. Winter-Cup in Ober-Ramstadt - 13. Februar 2016

 Erste Erfolge beim Wintercup

 

8. Winter-Cup in Ober-Ramstadt 

Nicht verstecken mussten sich die Gymnastinnen der Rhythmischen Sport-gymnastik des TV Bretten beim 8. Winter-Cup in Ober-Ramstadt, der am 13. Februar 2016 ausgetragen wurde. Sie präsentierten alle zwei Übungen, die zum Teil noch ganz neu waren. Trotz starker Konkurrenz konnten die Mädchen mithalten und in allen Kategorien mit vorderen Plätzen punkten.

In der Schülerwettkampfklasse stellte dies Angelina Cosi Montes mit einem eindrucksvollen 4. Platz unter Beweis. Theresa Hausner belegte Rang 8, Theresa Schütz Rang 13 und Yana Heiler schloss mit Platz 15 ab. Dies ist ein sehr schöner Erfolg, in Anbetracht dessen, dass 24 Gymnastinnen am Start waren.

Evelin Bohr konnte sich in der Freien Wettkampfklasse (ab 16 Jahre) einen hervorragenden 2. Platz sichern und Elisa Schnorr durfte in der Meisterklasse mit Rang 3 auch auf das Treppchen.

Betreut wurden die Mädchen von Louisa Hausner, Eva, Hausner und Sabrina Nowak. Im Kampfgericht wertete Tiziana Ullo für den TV Bretten.

Den Gymnastinnen bleiben jetzt noch ein paar Wochen Zeit, um letzte Unsicherheiten abzulegen, bis dann die ersten Meisterschaften  bzw. Qualifikationen beginnen.

Zum Seitenanfang

16. RSG Treff mit internationaler Beteiligung - 31. Oktober 2015

 Prominenter Besuch beim RSG-Treff 

WM Teilnehmerin Jana Berezko-Marggrander und mehrfache Deutsche Meisterin Magdalena Brzeska in Bretten

Am Samstag, den 31. Oktober 2015 richtete die Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des TV Bretten den 16. RSG-Treff mit internationaler Beteiligung aus. Es nahmen 90 Gymnastinnen aus Deutschland, Tschechien, Russland, Italien und Frankreich teil. Die 6 und 7jährigen Minis eröffneten den Wettkampftag mit gelungenen Übungen ohne Handgerät. Vom gastgebenden Verein starteten zum ersten Mal bei so einem großen Wettkampf Angelina Husch, Aleksandra Schubert und Darja Weißkerber. Sie machten ihre Sache schon sehr gut. Mit Nathalie Bickel, Julia Borzyszkowska und Sina Jegle hatte der TV Bretten weitere hoffnungsvolle Talente in der Kategorie Bambini. Diese Altersklasse konnte jedoch die Gymnastin Kseniia Boldyreva aus Wolgograd gewinnen. Noch vor der Mittagspause präsentierten sich die Schülerinnen im Alter von 10-12 Jahren mit zwei Übungen. Theresa Schütz, Sofia Ouzounoglou, Emiliy Findling und  Yana Heiler zeigten mit ihren Übungen, dass sie gut für die neue Saison vorbereitet sind und erreichten trotz starker Konkurrenz ansehliche Platzierungen. Theresa Hausner und Angelina Cosi Montes konnten die Wertungsrichter mit ihren ausdrucksstarken Übungen für sich gewinnen und  sich in dieser Klasse den zweiten und dritten Platz bei ihrem Heimwettkampf sichern. Das Publikum war begeistert. Am Nachmittag zeigten die Junioren und die Gymnastinnen der K-Gruppe ihr vielseitiges Können. Mit Maxime Ams, Alisa Illenberger, Marsha Schön, Lisa Rotschen und Celine Lorenz konnte auch hier der TV Bretten überzeugen und die Zuschauer bekamen schöne Choreografien zu sehen. Den Sieg in der freien Wettkampfklasse holte sich Evelin Bohr, die ihre Übungen souverän präsentierte und das Kampfgericht beeindruckte. Dicht gefolgt von Carolina Freis, die sich den zweiten Platz in einem starken Teilnehmerfeld sichern konnte und sich auch über einen Treppchenplatz freute. Ebenso einen gelungen Auftritt in dieser Klasse hatten Victoria Merkle und Jennifer Schönbeck, die mit Platz vier und sieben abschlossen und zahlreiche Mädchen hinter sich ließen. In der Leistungsklasse Junioren konnte der Verein die Gymnastinnen vom Nationalmannschaftszentrum  Fellbach-Schmiden und dem Bundesstützpunkt Bremen begrüßen. Dieser Wettkampf entwickelte sich für die Zuschauer zu einem echten Highlight, da sogar Gymnastinnen, die Deutschland bei der Junioren EM vertreten haben, teilnahmen. Diese Kategorie konnte Noemi Peschel vom TSV Schmiden für sich entscheiden. Bei der Siegerehrung sorgte dies für Gänsehaut, da sie die Medaille von ihrer Mutter, der 26-fachen Deutschen Meisterin und Olympiateilnehmerin Magdalena Brzeska überreicht bekam. Den krönenden Abschluss bildeten die Mädchen der Meisterklasse. Hier konnte der TV Bretten mit Elisa Schnorr sein größtes Talent ins Rennen schicken. Elisa glänzte mit ihrem Paradegerät dem Reifen und überzeugte ebenso mit den Keulen. Die Freude war groß als sie die Medaille für den zweiten Platz von Stefan Hammes, dem 1. Vorsitzenden des TV Bretten, überreicht bekam. Die Abteilung freute sich über eine gelungene Veranstaltung und eine überaus positive Resonanz von den Teilnehmerinnen.

Bericht: Sabine Schönbeck

Fotos: K.Merkle

Bildergalerie: Ein Bild öffnen und weiterklicken mit Pfeiltasten auf Tastatur oder mit der Maus









Siegerlisten vom 16. RSG Treff - 31.Oktober 2015

- Klick auf den Dateinamen, Download erfolgt im PDF-Format-


Bambini_Mini_RSG_Treff_Bretten_2015

Bambini_RSG_Treff_Bretten_2015

Schüler_SLK_RSG_Treff_Bretten_2015

Schüler_SWK_RSG_Treff_Bretten_2015

Junior_JLK_RSG_Treff_Bretten_2015

Junior_JWK_RSG_Treff_Bretten_2015

Senior_FWK_RSG_Treff_Bretten_2015

Senior_MK_RSG_Treff_Bretten_2015

Melanchthoncup_RSG_Treff_Bretten_2015

Zum Seitenanfang

Gaumeisterschaften in Graben - 21.Juni 2015

 Gaumeisterschaften in Graben

Die Gaumeisterschaften der Kinder wurden am Sonntag, 21.06.2015 in Graben ausgetragen. Den Wettkampf eröffneten die Kleinsten. In der Kinderleistungsklasse KLK 8 belegten Sina Jegle und Julia Borzyskowska die Plätze sechs und sieben. Beide Gymnastinnen turnten jeweils nur ihre Choreografie ohne Handgerät.  Die Choreografie mit Reifen wird bei den Badischen Meisterschaften in zwei Wochen dazu kommen.

In der Kinderwettkampfklasse  KWK 10 starteten mit Reifen, ohne Handgerät und mit Seil Theresa Hausner und Yana Elise Heiler. Der Karlsruher Gau hatte in dieser  Klasse den größtenTeilnehmerfeld. Theresa und Yana konnten in diesem starken Teilnehmerfeld überzeugen und gewannen für TV Bretten zwei Medaillen. Theresa gewann Silber mit hoher Punktewertung vor allem für Ihre neu entwickelte Choreo von Trainerin und Schwester Eva-Maria Hausner  mit hohem Schwierigkeitsgrad, moderner Musik und vielen Choreoschritten . Yana Elise Heiler gewann die Bronzemedaille.

Die KK 6-8 Gruppe mit Nathalie Bickel, Julia Borzyszkowska, Angelina Husch, Sina Jegle und Darja Weißkerber machte einen souveränen Eindruck und belegte einen guten dritten Platz. Das waren zugleich die ersten Medaillen für die Kleinen die sich sehr freuten.

Am Nachmittag starteten  Emily Findling und Sofia Ouzounoglou in der Kür Übung .Beide Gymnastinnen glänzten mit ihren Choreos. Emily startete in K7 mit Seil und ohne Handgerät und gewann die Goldmedaille. Sofia startete in der Kür Übung der K6A und gewann ohne Handgerät auch eine Goldmedaille.

Die Trainerinnen Nina Keller, Eva-Maria Hausner,Isabell Pfeil , Tiziana Ullo  und Jennifer Schönbeck waren zufrieden mit den Leistungen der Mädchen.

Im Kampfgericht vertraten TV Bretten Isabel Pfeil und Tiziana Ullo.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang

20. Asparagus-Cup Graben-Neudorf- 20.Juni 2015

 Asparagus Cup 2015

Brettener Gymnastinnen konnten ihre gute Form bestätigen

Der 20. Asparagus-Cup, ausgetragen am 20. Juni 2015 in der Pestalozzi-Halle in Graben-Neudorf, war für die Brettener RSG-Mädchen ein sehr guter Erfolg.

Es handelt sich hier um einen Mannschafts- sowie Gruppenwettkampf. Bei Ersterem bilden zwei bis drei Einzelgymnastinnen verschiedener Altersstufen ein Team. Der TV Bretten stellte zwei Mannschaften, die jeweils fünf Übungen mit dem Reifen, dem Band, den Keulen, dem Seil und dem Ball zeigten. Insgesamt starteten 17 Mannschaften.

Das erste Team mit Yana Elise Heiler, Angelina Cosi Montes und Elisa Schnorr konnte einen ausgezeichneten 5. Platz erkämpfen.

An dieses gute Ergebnis anknüpfen konnten Theresa Schütz, Theresa Hausner und Carolina Freis  mit einem hervorragenden 7. Rang.

Beim anschließenden Gruppenwettkampf konnten sich die Kleinsten in der Kinderklasse 6-8 Jahre behaupten. Nathalie Bickel, Julia Borzyszkowska, Angelina Husch, Sina Jegle und Darja Weißkerber machten ihre Sache sehr gut und durften sich über einen tollen 4. Rang freuen.

Auch die Mädchen der K-Gruppe konnten sich ausgezeichnet mit ihrer Seilübung  präsentieren. Maxime Ams, Alisa Illenberger, Celine Lorenz, Lisa Rotschen und Marsha Schön wurden dafür mit dem 1. Platz belohnt.

In der Meisterklasse (ab 16 Jahre) starteten Evelin Bohr, Carolina Freis, Victoria Merkle, Sabrina Nowak, Elisa Schnorr und Jennifer Schönbeck. Sie zeigten zwei sehr schöne Durchgänge mit ihrer Choreografie mit den Keulen und Reifen und schlossen mit einem sehr guten 2. Rang ab.

Diese guten Resultate lassen ein auf ein erfolgreiches Abschneiden bei den  kommenden Deutschen Meisterschaften der Gruppen in Chemnitz sowie bei den Wettkämpfen der Kleinsten, deren Wettkampfsaison jetzt erst beginnt,  hoffen.

Im Kampfgericht wertete für den TV Bretten Isabel Pfeil.

Betreut wurden die Mädchen von den Trainerin Eva Hausner.

 

 

 

Zum Seitenanfang