Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampf > Tischtennis > Aktuelles

1. Mannschaft des TV Bretten bleibt hinter den Erwartungen zurück

Brettener Mannschaften führen die Kreisliga B, Kreisklasse B und Kreisklasse D ungeschlagen an

Für die 1. Mannschaft des TV Bretten läuft es allerdings noch nicht rund. Nach zwei Siegen in Folge muss die Mannschaft einen weiteren Rückschlag verkraften. Am Wochenende war der TSV Karlsdorf zu Gast in Bretten und hatte nach einer spannenden Begegnung auf der Heimfahrt beide Punkte im Gepäck. Bretten kam anfangs gut ins Spiel und ging durch Doppelerfolge von Heydecke/Hauck und Schneider/Özkan mit 2:1 in Führung. Durch einen weiteren Sieg von Cedric Goutier konnte die Führung auf 3:1 erhöht werden. Durch Punkteteilung im vorderen, mittleren und auch im hinteren Paarkreuz blieb der TV Bretten mit 5:4 in Führung. Im zweiten Durchgang konnten allerdings nur noch Schneider und Özkan überzeugen und so ging der TSV Karlsdorf mit 7:8 in Führung. Das Schlussdoppel musste nun über ein Unentschieden oder eine Niederlage für den TV Bretten entscheiden. Letzteres war der Fall. Heydecke/Hauck mussten sich nach fünf Sätzen dem Gegner beugen. Der TV Bretten belegt damit weiterhin Platz 4 in der Tabelle. Der TSV Karlsdorf verbesserte sich durch diesen Sieg auf Platz 2 punktgleich hinter dem SV 62 Bruchsal.
Auch an diesem Spieltag machte es die zweite Garnitur des TV Bretten besser. Sie war zu Gast beim SV 62 Bruchsal und blieb auch am fünften Spieltag der Kreisliga B ungeschlagen. Nach drei verlorenen Eingangsdoppeln und einer weiteren Misere im Schlossdoppel konnte trotzdem ein 8:8 unentschieden erreicht werden. Maßgeblichen Anteil an diesem Teilerfolg hatte Ersatzmann Axel Biermann, der seinen Gegnern keine Chance ließ und beide Einzel für sich entscheiden konnte. Auch Mannschaftsführer Timo Hagino konnte im Einzel überzeugen und blieb ungeschlagen.
Die 2. Mannschaft führt damit weiterhin die Tabelle in der Kreisliga B an ebenso wie die 3. Garnitur welche ihren Siegeszug in der Kreisklasse B mit einen 9:3 Sieg gegen den TSV Jöhlingen fortführt. Und „last but not least“ gleiche Situation in der 4. Mannschaft, sie führt ungeschlagen die Tabelle in der Kreisklasse D an.

 

 

Zum Seitenanfang

Weiterer doppelter Punktgewinn für TV Bretten 1

Nach dem 9:2 Kantersieg im Derby gegen den TSV Diedelsheim 1 konnte auch die folgende Begegnung gegen den Angstgegner der vergangenen Jahre den TV Oberhausen relativ deutlich mit 9:4 gewonnen werden. Die neu formierten Doppelpaarungen zeigen erste Erfolge. So konnten auch in dieser Begegnung Goutier,C./Goutier,I. sowie Schneider/Özkan als Sieger von der Platte gehen. Heydecke/Hauck liesen in ihrer Begegnung einen Aufwärtstrend erkennen mussten aber im 5. Satz dem stark aufspielenden Gegner Steger/Maier das Siegen überlassen. Auch bei der neuen Nummer 1 des TV Bretten Cedric Goutier ist ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar. Er konnte zum Brettener Erfolg mit einem Doppelerfolg an der Seite von seinem Vater und Brettener Urgestein Ingo Goutier sowie einem Sieg im Einzel beitragen. Zum Spieler des Abends avancierte wieder einmal mehr Benedict Hauck der mit zwei deutlichen Siegen zum Brettener Erfolg beitrug. Der TV Bretten belegt nach einer Niederlage, einem Unentschieden und nunmehr zwei Siegen den 4. Platz in der Tabelle der Kreisliga A.
Die 2. Mannschaft des TV Bretten belegt mit vier Siegen in der Kreisliga B ungeschlagen Platz 1 in der Tabelle. Ebenso erfolgreich ist die 3. Mannschaft in die neue Saison gestartet. Sie führt die Tabelle in der Kreisklasse B ungeschlagen an.

Zum Seitenanfang

Erster Punktgewinn für TV Bretten 1

Auch im zweiten Spiel der laufenden Spielrunde blieb die 1. Mannschaft des TV Bretten sieglos, denn sie kam über ein 8:8 Unentschieden beim TTC Zaisenhausen nicht hinaus. Nun muss dringend eine Leistungssteigerung her, denn ein Punkt aus zwei Spielen ist zu wenig um bei der Vergabe der Meisterschaft mitreden zu können. Ein großes Manko in dieser Partie und letztendlich spielentscheident war die Doppelmisere, denn von insgesamt vier Doppeln konnten lediglich Heydecke/Hauck überzeugen.

Besser gemacht hat es bisher die 2. Mannschaft des TV Bretten. Sie ging auch in ihrer dritten Begegnung gegen den TTC Oberacker 2 mit 9:6 als Sieger von der Platte und führt die Tabelle nun mit 6:0 Punkten an. Der TTC Oberacker startete furios mit drei Doppelsiegen in jeweils 5 Sätzen. Dies konterten die Brettener mit vier Siegen in Folge von Hagino, Neumann, Zierdt und Guderjan zur 3:4 Führung. Eine Punkteteilung im hinteren Paarkreuz brachte einen Zwischenstand von 4:5 für Bretten. Die weiteren Punkte für den TV Bretten wurden von Hagino, Guderjan, Vetter und Opacic erzielt. Erklärtes Ziel von Mannschaftsführer Timo Hagino ist am Ende der Saison ein Platz unter den ersten fünf der Tabelle, welcher zum Verbleib in der Kreisliga B reichen würde, da in dieser Saison die letzten fünf der Tabelle in die Kreisklasse A absteigen. Der 6. Platz spielt Relegation.

Zum Seitenanfang

Fehlstart für TV Bretten 1

Nach dem verlorenen Relegationsspiel zum Aufstieg in die Bezirksklasse in der vergangenen Spielsaison strebt die 1. Mannschaft des TV Bretten mit Mannschaftsführer Bernd Schneider einen weiteren Versuch zum Erringen der Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse an. Für dieses ambitionierte Unterfangen kommt der Wechsel von Cedric Goutier vom TTC Odenheim zu seinem Heimatverein TV Bretten zum richtigen Zeitpunkt. Er spielt hier an der Seite seines Vaters, dem Routinier und Urgestein des TV Bretten, Ingo Goutier.
Mit Cedric Goutier als neue Nummer 1 der 1. Mannschaft mussten die Brettener in ihrer ersten Begegnung bei der SG-Neuenbürg/Unteröwisheim antreten. Nach den Eingangsdoppeln lag der TV Bretten mit nur einem Sieg von Goutier, C./Schneider mit 2:1 zurück. Durch eine Punkteteilung im vorderen Paarkreuz und zwei Siegen im mittleren Paarkreuz durch Hauck und Heydecke konnte der TV Bretten mit 3:4 in Führung gehen. Durch eine Niederlage von Hagino und einem Sieg von Ingo Goutier konnte die knappe Führung behauptet werden. Jedoch durch drei Niederlagen in Folge von Schneider, Coutier,C. und Heydecke brachte der Gegner sich in eine aussichtsreiche Position durch eine 7:5 Führung. Bretten konnte noch einmal durch Siege von Hauck und Goutier,I. ausgleichen aber durch die Niederlage von Hagino und ein sehr spannendes Schlussdoppel brachte den 9:7 Erfolg für den Gegner.
Die 2. Mannschaft des TV Bretten konnte durch Auftaktsiege gegen die SG-Neuenbürg/Unteröwisheim 2 und den TTC Flehingen die Tabellenspitze in der Kreisliga B übernehmen. Auch die 3. Mannschaft konnte in ihrer ersten Begegnung mit einem 9:4 Sieg über den SV 62 Bruchsal 3 glänzen.

Zum Seitenanfang

TV Bretten 1 gewinnt den Tischtennis-Bezirkspokal C

Die 1. Mannschaft des TV Bretten qualifizierte sich durch Siege gegen den VfR Rheinsheim und den TTV Zeutern für das „Final Four“ (Halbfinale und Finale) im Tischtennis-Bezirkspokal Bruchsal, welches am 14.01.2017 vom FV Wiesenthal durchgeführt wurde. Hier trafen die vier erfolgreichsten Tischtennis-Pokalmannschaften der Spielsaison 2016/17 im Wettbewerb Herren C aufeinander. Im Halbfinale traf der Tabellenführer der Kreisliga A und selbsternannter Titelaspirant für den Bezirkspokal TTC Odenheim auf den stark abstiegsbedrohten TTF Ruit. Das der Pokal seine eigenen Gesetze hat, zeigte sich mal wieder in dieser Begegnung sehr deutlich, denn der TTF Ruit deklassierte den TTC Odenheim sensationell mit 4:1 Punkten und qualifizierte sich damit für das Finale. Überragender Spieler in dieser Begegnung war Torsten Kraus, welcher alle Spiele in dieser Partie für sich entscheiden konnte. Der TV Bretten traf parallel dazu auf seinen Angstgegner TTF Obergrombach und konnte in einer spannenden Begegnung das Spiel mit 4:2 für sich entscheiden. Maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg hatte Routinier Ingo Goutier der mit zwei Einzelerfolgen und einem Doppelsieg an der Seite von Torben Heydecke glänzen konnte. Nun war bereits klar, der Bezirkspokal geht in diesem Jahr auf jeden Fall nach Bretten und somit hatte das Endspiel Derbycharakter. Gewarnt durch den Überraschungserfolg der Ruiter gingen die Mannen um Mannschaftsführer Bernd Schneider hoch konzentriert in diese Begegnung und konnten so auch mit 3:0 in Führung gehen. Im Doppel hatten die Ruiter die Nase vorn und verkürzten auf 3:1 bevor Bernd Schneider den Siegpunkt zum 4:1 Endstand holte. Zum erfolgreichsten Spieler avancierte Ingo Goutier, der alle Einzelspiele für sich entscheiden konnte. Nach 2006 geht nun der Bezirkspokal ein weiteres Mal nach Bretten. Mit diesem Sieg hat sich der TV Bretten für den nun anstehenden Regionspokal qualifiziert.

Zum Seitenanfang

Erste Tischtennismannschaft des TV Bretten überwintert auf Platz 2

Im Spitzenspiel der Kreisliga A kam die 1. Herrenmannschaft des TV Bretten mit 9:3 beim stark aufspielenden TTC Odenheim unter die Räder. In diesem richtungsweisenden Spiel konnten beide Mannschaften in Bestbesetzung antreten und damit waren im Vorfeld gute Bedingungen für ein Spiel auf hohem Niveau gegeben. Bis zum Zwischenstand von 3:3, durch einen Doppelerfolg von Schneider/Özkan und zwei Einzelerfolgen von Heydecke und Özkan, begegneten sich beide Mannschaften auf gleicher Höhe doch dann wurde die Begegnung sehr einseitig zu Gunsten von Odenheim. Mit sechs Siegen für Odenheim endete das Spiel mit 9:3 für den Hausherrn. In der letzten Begegnung der Vorrunde musste die 1. Mannschaft des TV Bretten beim Tabellenletzten TTC Kronau antreten. Mit einem deutlichen 9:2 Erfolg konnte der TV Bretten die Partie für sich entscheiden und überwintert damit auf Tabellenplatz 2.

Die 2. Mannschaft war in ihrem letzten Spiel zu Gast beim Tabellenführer TSV Diedelsheim. Leider kam in dieser Begegnung kein richtiger Derbycharakter zustande, da der TV Bretten mit drei Ersatzleuten anreisen musste. Und so ging die Begegnung mit 9:0 an den TSV Diedelsheim. Die 2. Mannschaft belegt Platz 5 in der Tabelle.

Die 3. Mannschaft belegt nach einem hart umkämpften 8:8 Unentschieden gegen den TTC Odenheim und einer 5:9 Niederlage gegen den TV Heidelsheim ebenfalls Platz 5 in der Tabelle.

Zum Seitenanfang

TV Bretten 1 verteidigt Tabellenführung

Mit dem TSV Karlsdorf 3 war der erwartet schwere Gegner zu Gast in Bretten. Der TV Bretten 1 konnte zwar mit drei gewonnenen Doppeln mit 3:0 in Führung gehen, doch dann kam die Wende und der TSV Karlsdorf lag durch vier Niederlagen von Heydecke, Schneider, Goutier und Özkan mit 3:4 in Front. Die Wende brachte Benedict Hauck der mit seinem Sieg zum 4:4 ausgleichen konnte. Der Niederlage von Klaus Ried folgten Siege von Heydecke, Schneider und Goutier, welche den TV Bretten mit 7:5 in Führung brachten. Özkan ging auch in seinem zweiten Einzel leer aus, doch durch Siege von Hauck und Ersatzmann Ried wurde der 9:6 Erfolg besiegelt. Der TV Bretten 1 konnte damit die Tabellenführung verteidigen punktgleich mit dem TTC Odenheim.

Die 2. Mannschaft des TV Bretten war zu Gast beim TV Forst. Zwei Doppelerfolge von Gräber/Zierdt und Ried/Guderjan brachten die 1:2 Führung für den TV Bretten. Einer Punkteteilung im vorderen Paarkreuz durch eine Niederlage von Gräber und einem Sieg von Neumann folgten vier Siege in Folge für den TV Forst so das dieser mit einem komfortablen 6:3 Zwischenstand davon ziehen konnte. Durch Siege von Neumann, Gräber und Ried konnte der TV Bretten zum 6:6 ausgleichen. Einer weiteren Niederlage von Guderjan folgten Siege von Zierdt und Opacic zur 7:8 Führung für Bretten. Im anstehenden Schlußdoppel mussten Gräber/Zierdt in einer hart umkämpften Partie in fünf Sätzen das Siegen dem Gegner überlassen. Und so endete die Begegnung mit einem 8:8 Unentschieden.

Das Spiel der 3. Mannschaft, welche den Tabellenführer vom TTF Obergrombach zu Gast hatte, endete mit einem 9:5 Sieg für Obergrombach. Spieler des Tages war Andre Vetter vom TV Bretten welcher mit einem Doppelerfolg an der Seite von Kevin Grafmüller und zwei Einzelerfolgen glänzen konnte.

Zum Seitenanfang

TV Bretten 1 weiterhin ungeschlagen

Nach einem 9:0 Kantersieg gegen den TTC Zaisenhausen 2 konnten die Mannen um Mannschaftsführer Bernd Schneider auch beim Tabellenführer SG Unteröwisheim/Neuenbürg einen deutlichen 9:2 Erfolg verbuchen. Einziger Wermutstropfen in der Partie gegen Unteröwisheim/Neuenbürg war die Muskelverletzung von Timo Hagino, welche er sich in seinem Einzel zugezogen hat und damit definitiv in den nächsten beiden Begegnungen gegen Oberhausen und Kirrlach nicht zur Verfügung stehen wird.

Die 2. Mannschaft des TV Bretten belegt nach ihrem 9:2 Erfolg gegen den TTC Flehingen und ausgeglichenem Punktestand Platz 5 in der Kreisliga B.

In der Kreisklasse B konnte die 3. Mannschaft nach einer hart umkämpften Partie beim Nachbarn Diedelsheim 2 mit 9:7 sowie beim TTiG Gochsheim mit 9:3 punkten und belegt damit ebenfalls mit ausgeglichenem Punktekonto Platz 5 in der Tabelle.

Zum Seitenanfang

TV Bretten 1 startet mit Sieg in Wiesental

Am dritten Spieltag in der Kreisliga A hat nun erstmals die 1. Mannschaft des TV Bretten in den Kampf um die Meisterschaft eingegriffen. Mit einem deutlichen 9:3 Erfolg hat der TV Bretten seine Visitenkarte beim TSV Wiesental abgegeben. Die neue Nr. 1 Torben Heydecke konnte nun im vorderen Paarkreuz erstmals seine Klasse unter Beweis stellen und ging sogleich mit 2 Einzelerfolgen von der Platte. Lediglich Mannschaftsführer Bernd Schneider konnte an diesem Tag nicht überzeugen und musste in seinen beiden Einzelspielen das Siegen dem Gegner überlassen. Den dritten Punkt für Wiesental lieferten Heydecke/Goutier im Doppel.

Die zweite Mannschaft hatte den TV Helmsheim 3 zu Gast. Diese Begegnung ging mit 9:5 an den TV Helmsheim. Die Punkte für den TV Bretten holten Neumann/Zierdt im Doppel sowie in den Einzeln Neumann, Opacic und Guderjan, der auch in dieser Begegnung wieder mit 2 Siegen glänzen konnte.

Die dritte Mannschaft kam beim TSV Jöhlingen über eine 9:6 Niederlage nicht hinaus.

Zum Seitenanfang

Die Vorrunde hat begonnen

Die 2. Mannschaft des TV Bretten traf in ihrem ersten Heimspiel auf den SV 62 Bruchsal. Durch zwei Doppelerfolge von Ried/Guderjan und Gräber/Zierdt konnte Bretten mit 2:1 in Führung gehen. Durch Niederlagen von Neumann, Gräber und Ried wendete sich jedoch schnell das Blatt und Bruchsal führte mit 2:4 Punkten. Im Verlauf des Spieles konnten nur noch Gräber mit einem Punktgewinn und Guderjan mit 2 Siegen für den TV Bretten punkten, so dass die Begegnung mit einem 5:9 Sieg für Bruchsal zu Ende ging.

Im zweiten Spiel traf der TV Bretten 2 auf den TV Heidelsheim 1 und ging mit einem furiosen Start mit 3 Doppelerfolgen mit 3:0 in Führung. Im Laufe der Begegnung zeigten sich fast alle Brettener Spieler von ihrer besten Seite, lediglich Opacic musste Federn lassen. Den Siegpunkt zum 9:1 Endstand holte Neumann.

Die 3. Mannschaft des TV Bretten konnte in ihrem ersten Spiel leider nicht komplett antreten und kam in ihrer ersten Begegnung in der Kreisklasse B gegen Helmsheim über eine 1:9 Niederlage nicht hinaus.

Zum Seitenanfang

Pokalsieg für die B-Schüler

2 Schülermannschaften des TV-Bretten hatten sich für die Pokalendrunde “Final-four” qualifiziert. Auf dem Weg in die Runde der letzten 4 setzen sich die B-Schüler souverän mit 4:0 gegen den TTC Zaisenhausen durch. Die A-Schüler gewannen ihr Viertelfinale mit 4:3 gegen den TV Kirrlach.

Das “Final-Four” der A-Schüler wurde in Wiesental ausgetragen. Dort erwischten die Brettener in ihrem Halbfinale ein schweres Los und musste gegen den hohen Favoriten TTC Kronau antreten. David Telge, Fabian Brenneisen und Alec Schwärzl zeigten in ihren Spielen gute Ballwechsel und gaben sich nie auf. Jedoch war die Überlegenheit der Kronauer zu groß und die Niederlage des TV Bretten nicht zu verhindern. Der spätere Pokalsieger TTC-Kronau gewann deutlich mit 4:0.

Einen Tag später waren die B-Schüler an der Reihe und fuhren zum “Final-Four”-Turnier nach Obergrombach. Dort überzeugten die Jüngsten des TV Bretten. Zunächst setzte sich die Mannschaft gegen den FV Wiesental mit 4:1 durch und zog somit souverän ins Finale ein. Auch hier konnte sich das Team mit einem 4:2-Sieg gegen den TV Heidelsheim beweisen und holte den Pokal nach Bretten. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft, bestehend aus Leon Ujvari, Emil Krasnikov, Damian Schmidt und Marius Rapp, die sich den Pokal nach einem spannenden Finale redlich verdient hat!

Zum Seitenanfang

Torben Heydecke gewinnt Vereinspokal

12 Spieler trafen sich im Januar zum traditionellen Vereinspokal. Gespielt wurde zunächst in 2 Gruppen im Modus “Jeder gegen Jeden”. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für das Halbfinale. Dort standen sich erwartungsgemäß die Spieler der ersten Herrenmannschaft gegenüber. Im ersten Halbfinale setze sich Torben Heydecke in einem spannenden Spiel mit 3:1 gegen Timo Hagino durch, während im 2. Halbfinale Güntekin Özkan überraschend die Nummer 1 der Brettener Bernd Schneider bezwingen konnte. Das Finale entschied dann der neu in den Verein gekommene Torben Heydecke mit 3:1 für sich.

Zum Seitenanfang

Herren 1 mit Chancen auf Platz 2

Nach Beginn der Rückrunde mit 2 Siegen in Folge schnuppert die 1. Herrenmannschaft am Relegationsplatz.

Das Team um Mannschaftskapitän Bernd Schneider lag nach einer guten Hinrunde  bereits auf Platz 5 mit lediglich 2 Punkten Abstand auf den 2. Tabellenplatz, der die Relegation um den Aufstieg bedeuten würden.

Eine große Überraschung gelang dabei im letzten Hinrundenspiel gegen die bis dato verlustpunktfreie Mannschaft des SV 62 Bruchsal. Die Brettener legten furios los. Mit komplett umgestellter Doppelaufstellung brachte man den Gegner durcheinander. Schneider/Özkan schlugen das Doppel 2 der Bruchsaler und Hagino/Hauck konnten dem gegnerischen Doppel 1 sogar die erste Saisonniederlage zufügen. Auch das 3. Doppel des TV-Bretten mit Heydecke/Goutier siegte nach großem Kampf und die Überraschung lag in der Luft. Doch in den Einzeln überzeugten die Bruchsaler mit ihrer individuellen Klasse. Lediglich Gütekin Özkan (2), Bernd Schneider und Torben Heydecke punkteten. So ging es mit 7:8 ins Schlussdoppel, das Schneider/Özkan souverän nach Hause brachten und somit nach über 3 1/2 Stunden Spielzeit das Unentschieden sicherten.

Zum Seitenanfang

Erfolgreicher Saisonstart der 1. Mannschaft

Mit vier Siegen und einer Niederlage ist die erste Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TV Bretten erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet und belegt damit aktuell den 2. Tabellenplatz in der Kreisliga A. Die einzige Niederlage mussten die Brettener am vergangenen Spieltag gegen den TSV Karlsdorf III hinnehmen. In den verbleibenden 4 Spielen der Hinrunde warten noch einige schwere Aufgaben auf das Team um Mannschaftskapitän Bernd Schneider. Unter anderem geht es am letzten Spieltag gegen den aktuellen Tabellenführer SV 62 Bruchsal. Ziel ist es, die hervorragende Tabellenplatzierung zu halten.

Zum Seitenanfang

Ausblick auf die neue Saison

Nach einer langen Spielpause fiebern die Tischtennisspieler des TV Bretten der neuen Saison entgegen. Für die meisten Mannschaften geht es Ende September wieder los. Mit 2 Meisterschaften und einem Pokalsieg war die vergangene Saison eine der erfolgreichsten der letzten 10 Jahre.

Die 1. Herrenmannschaft bildet das Aushängeschild der Tischtennisabteilung und geht in der Kreisliga A auf Punktejagd. In der vergangenen Saison errangen die Mannen um Kapitän Bernd Schneider in dieser Liga einen hervorragenden 4. Platz. Das ausgegebene Saisonziel lautet, diese gute Platzierung zu wiederholen. Die Aufstellung der 1. Mannschaft in der Saison 2015/2016: Bernd Schneider, Ingo Goutier, Timo Hagino, Benedict Hauck, Güntekin Özkan, Joachim Neumann.

Eine schwere Saison wartet auf die 2. Herrenmannschaft in der Kreisliga B. Nach der souveränen Meisterschaft mit 7 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten TTC Gondelsheim und dem damit verbundenen Aufstieg heißt es, sich in der nächsthöheren Klasse zu behaupten. Mannschaftskapitän Hans-Jörg Zierdt hat als Saisonziel den Klassenerhalt ausgegeben. Nach dem Pokalsieg in der letzten Saison möchte das Team aber auch im Pokalwettbewerb für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Die 3. Herrenmannschaft erzielte nach Abschluss der letzten Spielzeit lediglich den 8. Platz in der Kreisklasse B. Für die neue Saison haben sich die Spieler um Mannschaftskapitän Axel Biermann einen Platz im gesicherten Mittelfeld vorgenommen. Verstärkt wird das Team durch Michael Bandel und Christian Dörr, die zum TV Bretten gewechselt sind. Für die Tischtennisabteilung stellt die 3. Mannschaft einen wichtigen Bestandteil innerhalb der Nachwuchsarbeit dar. Nachwuchsspieler können dort als Ersatzspieler gemeldet werden und so erste Erfahrungen im Herrenspielbetrieb sammeln.

Im Nachwuchsbereich zählte die Saison 2014/2015 zu einer der erfolgreichsten Spielzeiten des TV Bretten überhaupt.

Die Jugendmannschaft ging in der Kreisklasse an den Start und belegte dort den 5. Platz. Vor allem Phillip Klink und Lars Roser machten mit ihren guten Leistungen auf sich aufmerksam und wurden auch das eine oder andere Mal in der 3. Herrenmannschaft eingesetzt.

Im Schülerbereich schickte Jugendleiter Christian Schönhaar 3 Mannschaften ins Rennen, 2 Teams waren in der A-Schüler-Konkurrenz und eine Mannschaft bei den B-Schülern gemeldet.

Die 1. Schüler-Mannschaft spielte dabei in der höchsten Liga des Bezirks Bruchsal, der Bezirksklasse. Dort belegten Simon Brenner, Max Herrmann, Patrick Opacic und Luis Schubert einen hervorragenden 2. Platz und hatten auf den Erstplatzierten VSV Büchig lediglich einen Rückstand von 2 Punkten. In der Saison 2015/2016 wird diese Mannschaft mit der Jugendmannschaft zusammengelegt und dann in der Jungen Bezirksklasse neuen sportlichen Herausforderungen gegenüberstehen.

Noch erfolgreicher schnitt die 2. Schüler-A-Mannschaft in der Kreisklasse ab. Mit nur einer Saisonniederlage belegte das Team um David Telge, Fabian Brenneisen, Alec Schwärzl und Ludwig Rebmann den 1. Platz in der Abschlusstabelle. Vor allem die geschlossenen Mannschaftsleistungen waren der Grundstein für die Meisterschaft. In der kommenden Saison wird diese Mannschaft in der gleichen Besetzung antreten; dann eine Klasse höher in der Kreisliga.

Auch die jüngsten Tischtennisspieler zeigten, dass die kontinuierliche Trainingsarbeit Früchte trägt. Sie belegten in der Kreisliga B-Schüler einen sehr guten 2. Platz. Das Team mit den Leistungsträgern Leon Ujvari, Emil Krasnikov und Damian Schmidt wird im Kern bestehen bleiben und mit neuen jungen Spielern ergänzt.

In der kommenden Spielzeit stellt der TV Bretten 3 Herrenmannschaften und 3 Nachwuchsmannschaften.

Zum Seitenanfang

Vereinsmeisterschaften 2015

Traditionell wurden nach der Saison die Vereinsmeisterschaften im Herren- und Nachwuchsbereich ausgetragen.

Bei den Herren kämpften 11 Spieler um den begehrten Titel. Dabei wurde zunächst in 2 Vorrundengruppen gespielt. Die ersten Drei einer jeden Gruppe kamen dann in die Endrunde. Am Ende konnte Bernd Schneider jubeln und sich über seinen 1. Vereinsmeistertitel überhaupt freuen. Den 2. Platz sicherte sich Joachim Neumann vor Timo Hagino. Schneider holte sich bereits den Vereinspokal, der im Dezember 2014 ausgetragen wurde.

Im Nachwuchsbereich wurde in 2 Leistungsklassen gespielt, Schüler A und Schüler B. Die Vereinsmeister beider Klassen wurden im Modus Jeder-gegen-Jeden in einer reinen Gruppenphase ermittel.

Vereinsmeister bei den A-Schülern wurde Simon Brenner, der damit seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen konnte. Den 2. Platz belegte Luis Schubert, Dritter wurde David Telge.

In der Konkurrenz der B-Schüler holte sich Emil Krasnikov den Titel. Ihm folgten Leon Ujvari und Damian Schmidt auf den Plätzen 2 und 3.

Zum Seitenanfang

Herren II holen Pokalsieg

Die 2. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TV 1846 Bretten hat den Pokalwettbewerb Herren C2 im Bezirk Bruchsal gewonnen. Die Pokalendrunde “Final Four” bestehend aus Halbfinale und Finale wurde dieses Jahr in der Spielstätte des FV Wiesental ausgetragen. Der TV Bretten II ging mit Joachim Neumann, Klaus Ried und Markus Gräber an den Start und musste im Halbfinale gegen den TTC Kronau V antreten. Gegen starke Kronauer erspielte sich der TV die bessere Ausgangssituation und lag nach den ersten 3 Einzeln mit 2:1 in Führung. Im anschließenden Doppel taten sich Ried/Gräber schwer gegen Ritschel/Redemacher, setzten sich aber im Entscheidungssatz durch. Den Siegpunkt zum 4:1 holte Gräber, der sein Einzel gegen Bender mit 3:2 gewinnen konnte. Im Finale wartete dann der FV Wiesental III. Die Brettener dominierten dieses Finale von Anfang an und fuhren gegen den Gastgeber einen ungefährdeten 4:0 Sieg ein.

  

Zum Seitenanfang

2. Mannschaft Herbstmeister der Kreisklasse A

Mit 3 Mannschaften gehen die Tischtennisspieler des TV-Bretten im Herrenbereich an den Start. Nach Abschluss der Hinrunde lässt sich eine positive Bilanz ziehen. So nimmt die 1. Mannschaft mit 3 Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze einen guten 4. Platz in der Kreisliga A ein. Für die Mannen um Kapitän Bernd Schneider ist der Klassenerhalt damit so gut wie gesichert.

Eine herausragende Hinrunde legte die 2. Herrenmannschaft in der Kreisklasse A hin. Ohne Punktverlust steht das Team von Hans-Jörg Zierdt dort auf dem 1. Platz. Der Vorsprung auf den Zweitplatzierten TTC Gondelsheim beträgt 4 Punkte.

Die Hinrunde der 3. Mannschaft verlief in der Kreisklasse B weniger glücklich, gingen doch einige Spiele denkbar knapp verloren. Mit der Bilanz von 6:12 Punkten reichte es lediglich für Platz 9 in der Tabelle.

Zum Seitenanfang

Herausragende Hinrunde der Schüler

Die Tischtennisabteilung des TV 1846 Bretten blickt auf eine sehr erfolgreiche Hinrunde im Schülerbereich zurück. Nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison liegt die erste Schülermannschaft in der Bezirksklasse der A-Schüler (Altersklasse bis 15 Jahre) auf einem hervorragenden 2. Platz. Dabei ist das Team um Simon Brenner mit einer Bilanz von 12:4 Punkten lediglich einen Punkt vom erstplatzierten TTC Karlsruhe-Neureut entfernt.

Eine noch bessere Bilanz weist die 2. Schülermannschaft auf. In der Kreisklasse steht diese ungeschlagen an der Tabellenspitze. Den einzigen Punktverlust gab es bei dem Unentschieden gegen den aktuell zweitplatzierten FV Wiesental.

Die 3. Schülermannschaft geht in der Kreisklasse der B Schüler (Altersklasse bis 12 Jahre) an den Start und steht den anderen beiden Teams hinsichtlich des Erfolgs in nichts nach. Mit 11:3 Punkten belegen die jüngsten Tischtennisspieler des Vereins einen ausgezeichneten 2. Platz in der Tabelle. Besonders erwähnenswert sind die Einzelbilanzen von Leon Ujvari (19:1) und Emil Krasnikov (16:4), die damit auf dem ersten und zweiten Platz der Liga stehen.


2. Schülermannschaft, von Links nach Rechts: Fabian Brenneisen, Ludwig Rebmann, David Telge, Alec Schwärzl

Zum Seitenanfang

Vereinspokal 2014

Im Dezember 2014 wurde zum Vereinspokal geladen. Im Finale setzte sich Bernd Schneider gegen Benedict Hauck durch. Dritter wurde Joachim Neumann.

Zum Seitenanfang

Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Bretten

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften des Tischtennisbezirkes Bruchsal fanden vom 7. – 9. November im Sportzentrum ”Im Grüner” in Bretten statt. Ausrichter dieser Großveranstaltung war zum fünften Mal die Tischtennisabteilung des TV 1846 Bretten. An den 3 Wettkampftagen gingen ca. 400 Tischtennissportler in den verschiedenen Spielklassen an den Start und kämpften an 16 Tischen um die Titel.

Abteilungsleiter Joachim Neumann zieht nach dem Turnier eine positive Bilanz. Sowohl aus organisatorischer als auch sportlicher Sicht war die Veranstaltung ein großer Erfolg.

Die Meisterschaften begannen am Freitag um 18:30 mit den Senioren und Juniorenwettbewerben. An diesem Tag führte in der Klasse „Senioren 50“ kein Weg vorbei an Ingo Goutier. Der Spieler der 1. Herrenmannschaft des TV-Bretten holte souverän den Titel im Einzel. Einen weiteren Titel holte Hans-Jörg Zierdt in der Klasse „Senioren 60“ nach Bretten. Mit seinem Doppelpartner Hans Pytlik vom TTF Obergrombach setzte er sich im Finale gegen das Doppel Milorad Opacic/ Günther Oberbeck (TV Bretten / TV Heidelsheim) durch. Der letzte Ball wurde an diesem Wettkampftag gegen Mitternacht gespielt.

Am Samstag ging es dann weiter mit den Spielklassen im Schülerbereich. Simon Brenner, einer der stärksten Brettener Nachwuchsspieler, zeigte in der Klasse „Jungen U15“ eine konzentrierte Leistung und wurde am Ende mit dem zweiten Platz im Doppelwettbewerb belohnt (an der Seite seines Doppelpartners vom VfR Rheinsheim; Mücahit Özcelik). 

Gut aufgelegt war am zweiten Turniertag auch Benedict Hauck. In der Klasse „Herren C“ kam der Brettener bis ins Halbfinale. In einem hochklassigen Spiel musste er sich dort Tobias Maier (TTC Zaisenhausen) geschlagen geben. Weitere gute Platzierungen für den TV Bretten gab es auch in der „Herren E“-Konkurrenz. Jörg Weißbart wurde Vizemeister und André Vetter errang den 3. Platz.

Am Sonntag fanden unter anderem die Wettkämpfe der „Jungen U13“ statt. In diesem Teilnehmerfeld stellte der TV Bretten 7 der 32 Spieler. Jugendleiter Christian Schönhaar konnte sich am Ende über ein sehr gutes Ergebnis von Max Herrmann freuen, der sich den 3. Platz im Einzelwettbewerb sicherte. Erfolgreich war der TV Bretten auch im Doppel und sicherte sich hier die beiden dritten Plätze durch Luis Schubert und Patrick Opacic sowie Max Herrmann und Fabian Brenneisen.

Einer der erfolgreichsten Spieler an diesem Wochenende war Cedric Goutier. Der 17-jährige, der beim TV Bretten das Einmaleins des Tischtennis erlernte und mittlerweile in Odenheim spielt, holte insgesamt 3 Titel. Im Einzel war Cedric sowohl bei den „Jungen U18“ als auch bei den „Jungen U22“ erfolgreich. Im Mixed-Wettbewerb siegte er an der Seite seiner Mixed-Partnerin Vanessa Moch (TTC Kronau).

Und organisatorisch? Es verlief alles reibungslos und routiniert, war es doch nicht das erste große Turnier, das von den Tischtennisspielern des TV Bretten ausgerichtet wurde. Um nichts dem Zufall zu überlassen begannen die regelmäßigen Treffen des Organisationsteams bereits ein halbes Jahr vor der Veranstaltung. Während des Turniers war dann die gesamte Abteilung eingebunden. Auch die Eltern der Schüler und Jugendlichen halfen mit und unterstützen bei der Bewirtung. Apropos Bewirtung: „Imbiss-Chef“ Klaus war ebenfalls sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. An den 3 Wettkampftagen wurden etliche belegte Brötchen, Maultaschen, Portionen Kartoffelsalat, Kuchen und Getränke verkauft. Der Erlös der gesamten Veranstaltung fließt in die Weiterentwicklung im Schüler und Jugendbereich.

Die Abteilungsleitung bedankt sich an dieser Stelle recht herzlich bei dem gesamten Helferteam, von der Turnierleitung bis zum Imbiss, vom Schiedsrichter bis zum Betreuer.

Alle Ergebnisse finden sich hier.

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang

Schüler erstmals in der Bezirksklasse am Start

In der neuen Spielzeit geht die erste Schülermannschaft des TV Bretten erstmals in der Bezirksklasse an den Start. Nach einer sehr erfolgreichen vergangenen Saison, die ohne Niederlage und mit der Meisterschaft in der Kreisklasse endete, lautet das Saisonziel sich im Mittelfeld der Liga zu etablieren. Die Erwartungen konnten nach den ersten Spielen bereits erfüllt werden. Mit 4 Punkten nach 3 Spielen rangiert die Mannschaft auf einem guten 5. Platz. Jugendleiter Christian Schönhaar sieht die Ambitionen vor allem in der Ausgeglichenheit und dem Trainingsfleiß begründet: “Alle Spieler arbeiten sehr gut im Training und werden sich im Laufe der Saison auch noch steigern können“, so Schönhaar. Die Mannschaftsaufstellung: 1. Simon Brenner, 2. Max Herrmann, 3. Patrick Opacic, 4. Luis Schubert.

Zum Seitenanfang

Perfekter Saisonstart

Für die 1. und 2. Herrenmannschaft hätte der Beginn der neuen Spielzeit nicht besser ausfallen können. Mit jeweils 3 Siegen in den ersten 3 Spielen legten sie einen Start nach Maß hin. Die 1. Mannschaft um Kapitän Bernd Schneider, die in der Kreisliga startet, tat sich jedoch im letzten Spiel gegen den FV Wiesental II schwer und musste über die volle Distanz gehen. Grundlage für den knappen 9:7 Sieg waren die 4 gewonnenen Doppel. Auch die 2. Mannschaft, in der Kreisklasse A an den Start gehend, musste sich im letzten Spiel gegen den FSV Bahnbrücken strecken. Erst das routinierte Schlussdoppel der Brettener, mit Hans-Jörg Zierdt und Joachim Neumann, konnte den 9:7 Sieg perfekt machen.

Zum Seitenanfang

Mit neuen Trikots zum Erfolg

Mit neuen hochmoderen Trikots gehen die Schüler und Jugendlichen der Tischtennisabteilung des TV 1846 Bretten in der neuen Saison auf Punktejagd. Ermöglicht hat dies mit einer großzügigen Spende die Firma BB Trockenbau. Dafür bedanken sich die Brettener Tischtennisspieler recht herzlich bei BB Trockenbau und deren Geschäftsführer Boshko Vasev (links im Bild).

Zum Seitenanfang

Vereinsmeisterschaften 2014

Simon Brenner und Markus Schlegel siegen

Im Mai führte die Abteilung Tischtennis die jährlichen Vereinsmeisterschaften durch. Bei den Schülern wurde diesmal die Konkurrenz in zwei Gruppen eingeteilt. Die Teilnehmer der ersten Gruppe mussten mindestens über 1 Jahr Spielerfahrung verfügen und bereits im Mannschaftsspielbetrieb aktiv sein. In dieser Konkurrenz konnte sich Simon Brenner durchsetzen. Den zweiten Platz belegte Patrick Opacic gefolgt von Philip Kling. Spieler, die relativ neu im Tischtennissport sind und erst über wenig Spielerfahrung verfügen, traten in der zweiten Gruppe gegeneinander an. Dort belegte Leonard Kremp den ersten Rang, gefolgt von Leon Ujvari und Emil Krasnikow. Trainer Christian Schönhaar war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Insbesondere bei den Neulingen, die sich das erste Mal im Wettkampf messen konnten, liege großes Potential und lässt uns optimistisch in die Zukunft schauen, so Schönhaar.

Auch im Herrenbereich wurde der diesjährige Vereinsmeister gesucht. Hier belegte Markus Schlegel ungeschlagen den ersten Platz. Auf den Plätzen 2 bis 4 folgten mit je 2 verlorenen Spielen Bernd Schneider, Joachim Neumann und Timo Hagino.

 

Zum Seitenanfang

Erfolgreiche Saison 2013/2014

Im April endete die Tischtennissaison 2013/2014. Für die Abteilung Tischtennis des TV 1846 Bretten war es eine der erfolgreichsten Spielzeiten der letzten Jahre. Neben den etablierten Spielern im Herrenbereich konnten vor allem die jüngsten Tischtennisspieler der Abteilung mit guten Leistungen ihren jeweiligen Mannschaften zu Siegen verhelfen.

Die erste Herrenmannschaft wollte nach 2 Abstiegen in Folge in der Kreisliga A an alte Erfolge anknüpfen. Die Mannen um Kapitän Bernd Schneider erwischten einen guten Start in die Saison und lagen nach der Hinrunde auf einem achtbaren 3. Tabellenplatz. In der Rückrunde fiel dann Jürgen Herrmann verletzungsbedingt aus. Ersatzgeschwächt gab es in der Rückrunde nur noch zwei Siege und viele Spiele gingen denkbar knapp verloren. So zum Beispiel das Spiel gegen den späteren Meister TTC Oberacker II, dass 7:9 endete. Am Ende belegte die 1. Mannschaft einen sichere 6. Platz im Mittelfeld der Liga.

Für die zweite Mannschaft, angeführt von Kapitän Hans-Jörg Zierdt, ging es darum, sich in der Kreisliga B zu behaupten. In der vergangenen Spielzeit noch knapp dem Abstieg entronnen, hieß das erste Saisonziel, den Klassenerhalt so früh wie möglich zu sichern. Was sich dann entwickelte hätte jedoch niemand für möglich gehalten. Die komplette Saison über hielt sich das Team in der oberen Tabellenhälfte auf. Vor allem die Ausgeglichenheit in allen Mannschaftsteilen war dabei der Schlüssel zum Erfolg. Zudem stellte Zierdt die Doppelpaarungen nach der Hinrunde um und konnte somit die Effektivität seiner Mannschaft weiter steigern. In der Rückrunde gewann das Doppel 1 mit Benedict Hauck und Markus Gräber alle Spiele, Bilanz: 11:0. Am Ende sprang ein überraschender 2. Tabellenplatz raus, der die Relegation um den Aufstieg in die Kreisliga A bedeutete. Im Relegationsspiel gegen den FV Wiesental II gab es dann eine deutlich 1:9 Niederlage, was den Erfolg der Saison jedoch nicht schmälerte.

Erfolgreich präsentierten sich auch die jüngsten Tischtennisspieler der Abteilung. In der Kreisklasse der Schüler holten sich die Nachwuchsspieler um Trainer Christian Schönhaar in überlegener Manier die Meisterschaft. Für die Mannschaft mit Simon Brenner, Max Herrmann, Patrick Opacic, Ludwig Rebmann und Fabian Brenneisen standen am Ende 17 Siege, 1 Unentschieden und 0 Niederlagen auf dem Konto.

Zum Seitenanfang