Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampf > Triathlon > Nachwuchs - News

Zum Seitenanfang

TV-Bretten Triathlon Nachwuchs - News

Zum Seitenanfang

BaWü Meisterschaft Crosslauf

In Essingen im Ostalbkreis wurden am 3. Februar 2018 die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Crosslauf ausgetragen. Die Cross-Rundstrecke mit 4,1 km und etlichen Höhenmetern am Teußenberg war sehr anspruchsvoll. Der aufgeweichte Boden forderte den Läuferinnen und Läufern nicht nur physisch alles ab; auf den Gefällstrecken und in den Kurven waren mitunter auch artistische Einlagen notwendig, um nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren und im Matsch zu landen.

Vom TV Bretten war Sophia Weiler am Start, die den Crosslauf als Vorbereitung für die kommende Triathlonsaison genutzt hat. Der Lauf der weiblichen Jugend unter 18 (2001/2002) startet zusammen mit der männlichen Jugend und den Männern. Das große Starterfeld sorgte dafür, dass der ohnehin schon sehr aufgeweichte Boden noch matschiger wurde. Nachdem Sophia am ersten Anstieg sehr gegen das Steckenbleiben im Matsch angekämpft hat, hat sie sich mit den Bedingungen arrangiert und am Ende gegen die starke Konkurrenz der Leichtathleten einen hervorragenden 4. Platz erreicht und war damit Schnellste des Jahrgangs 2002.

4. Sophia Weiler 2002 w TV Bretten 16:31 WJ U18

Zum Seitenanfang

BWTV Trainingswochenende Landessportschule Steinbach

Während die meisten der Triathlon-Abteilung in Bretten bei der Altpapiersammlung schufteten, waren die beiden Nachwuchs-Triathletinnen, Nalin Domes und Katharina Klink, auf dem Weg nach Steinbach.

Aufgrund ihrer guten Leistungen bei der Talentsichtung in Heidelberg wurden sie für zwei Tage in die Sportschule nach Steinbach eingeladen. Unter den Anweisungen, von Landestrainer Martin Lobstedt, trainierte die Gruppe Laufübungen und schnelle Sprints. Danach war eine Pause und ein warmes Mittagessen nötig. Am Nachmittag stand dann schwimmen auf dem Programm. Hierbei wurden das Kraul und Brustschwimmen trainiert, nebenbei wurden natürlich auch Rücken und Delfinschwimmen trainiert. Danach gab es Abendessen.

Das Athletik-Training am Abend rundete denn Tag ab. Hier wurden die verschiedensten Übungen auf Gymnastikbällen ausgeführt. Müde fielen die Mädchen in ihre Betten.

Nach dem Frühstück am nächsten Tag folgte das Wechseltraining und anschließend war wieder das Schwimmen an der Reihe. Wieder wurden viele Technik- und Ausdauerübungen trainiert. Nach dem Kofferpacken und dem Zimmer aufräumen wurde dann noch gemeinsam Mittag gegessen, um dann auch schon wieder nach Hause zu fahren.

Denn beiden Mädchen gefiel das Wochenende sehr gut und sie hatten trotz vielem Training eine Menge Spaß dabei.

 

Zum Seitenanfang

Zwischen Yoga und Wettkampf

Das Trainingsprogramm und die Vorbereitungen auf die Triathlon-Wettkampf-Saison bei der Jugend der TV-Bretten-Triathlon-Abteilung haben begonnen.

Am Freitag 19. Januar 2018 waren die jungen Sportler/innen und ihre Trainer statt zum normalen Stabi-Training zu Besuch bei Michaela Jung in ihrem Yogazentrum in Knittlingen. Zum zweiten Mal erklärte sich Michaela bereit mit uns Yoga zu praktizieren. Die erste Yogaeinheit im vergangenen Jahr kam so gut an, dass eine Wiederholung von Seiten der Triathleten gewünscht wurde. Nach einer Erwärmung und Mobilisierung der Wirbelsäule folgten Übungen für die Rumpfstabilisation und Kräftigung. Zur Belohnung folgte dem anstrengenden Teil eine Tiefenentspannung und Meditation, wo es dabei geht, mental bei sich zu bleiben, Gedanken vorüberziehen zu lassen und abzuschalten. Diese Fähigkeit kann bei der ein oder anderen Aufregung, wie bei einem Wettkampfstart helfen die Ruhe zu bewahren und sich zu fokussieren. Die 90 Minuten haben den jungen Yogi`s sehr gut getan, der Körper wurde von oben bis unten durchgedehnt und gekräftigt. Ein großes Dankeschön geht an Michaela und Yoga wird wohl ab und zu ein Teil des Trainings bei der Jungendabteilung bleiben.

Crosslauf Oberacker

Eine Woche später schon folgte auf Ruhe und Entspannung der erste Wettkampf. Am Sonntag 28. Januar 2018 starteten 11 junge Triathleten und Triathletinnen beim Crosslauf im Kraichtal-Oberacker. Die Temperaturen um die 8 Grad waren ideal zum Laufen. Bei Matsch und Nieselregen kämpften sich die Jungs und Mädchen durch das anspruchsvolle Gelände. Wer seine Schuhe nicht stark genug geschnürt hatte, verlor diese schon mal im Dreck. Mit sehr guten Zeiten und Sieg-Platzierungen kamen alle wohlbehalten ins Ziel. Die größte Fangemeinde hatte dabei der jüngste Triathlet vom TV Bretten Ben Lackus von seinen Teammitgliedern, der seinen ersten Laufwettkampf absolvierte. Einen Glückwunsch an alle Wettkampfteilnehmer/innen!

Gesamt

m/w

AK

Name

Jahrgang /AK

Zeit

5.000 m Cross Aktive und männl. U20 u U18 (5km)

5

5

2

Odenwald, Tim

1996 M

00:18:22.8

 

8

1

1

Weiler, Sophia

2002 WJ U18

00:19:13.7

 

22

4

1

Link, Katharina

1998 W

00:22:25.2

 

2000 m Cross Jahrgang 2003-2006 m (2km)

2

2

2

Hannich, Philipp

2003 MJ U16

00:10:09.5

3

3

1

Dulkies, David

2005 MJ U14

00:10:24.2

9

9

6

Friebe, Peer

2004 MJ U16

00:11:50.9

 

10

10

7

Össelke, Finn

2004 MJ U16

00:12:01.8

14

14

9

Ebner, Rafael

2003 MJ U16

00:13:26.1

2000 m Cross Jahrgang 2003-2006 w (2km)

5

5

4

Tschikoff, Xenia

2004 WJ U16

00:13:33.7

6

6

5

Beron, Marie

2004 WJ U16

00:14:05.9

680 m 2010 und 2009 m (680m)

7

7

4

Lackus, Ben

2010 M8

00:02:44.6

 

 

Zum Seitenanfang

Abschluss 2017

Das Jahr 2017... ... geht bei der Triathlon-Jugendabteilung mit einer koordinativen Herausforderung zu Ende.

In der letzten Stabi-Stunde vor den Ferien organisierten die Trainer ein Alternativprogramm mit viel Power. Ute Mössner vom TV Bretten absolvierte mit den jungen Triathleten eine Stunde „STEP“. Was im ersten Moment ziemlich einfach aussieht, ist aber nicht weniger anstrengend wie Schwimmen, Radfahren oder Laufen.

Eine Stunde am Stück Koordination, Ausdauer und Kraft ohne Pause ließ alle richtig ins Schwitzen kommen.

Ein herzliches Dankeschön nochmal an Ute. Es hat viel Spaß gemacht und war einfach mal eine Abwechslung zum sonstigen Training.

Die wohlverdiente Abschlussfeier fand dann eine Woche später beim Schlittschuhlaufen mit Pizza essen statt. Mit Spaß und Spiel ließen die Triathleten und Trainer die Saison zu Ende gehen und wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue sportliche Jahr 2018.

Zum Seitenanfang

BWTV Talentsichtung Olympiastutzpunkt Heidelberg

Am Sonntag, den 19.11.2017 hatte der BWTV zur jährlichen Sichtung nach Heidelberg, an den Olympiastützpunkt geladen und dem Ruf waren ca. 40 Schüler / Schülerinnen und Jugendliche gefolgt. Unter Ihnen auch 3 Athleten des TV Bretten Triathlon: Nalin Domes, Katharina Klink und David Dulkies.

Auf dem Programm standen neben Schwimm- und Lauftests auch die Überprüfung von Sportmotorik und den turnerischen Fähigkeiten. Alle diese Prüfungen haben unsere Kids mit Bravour bewältigen und hatten an diesem Tag nebenbei noch eine Menge Spaß.

Am Ende des Tages konnten die Landestrainer Wolfram Bott und Martin Lobstedt zufrieden auf die Leistungen der Nachwuchsathleten blickenund lobten die guten und sehr guten Leistungen. Trotz der Anstrengungen an diesem Tag, nahmen unsere Sportler neben den gemachten Erfahrungen, auch neue Motivation aus Heidelberg mit.

Zum Seitenanfang

Bönnigheim Stromberglauf

Wettkampfvorbereitung beim Bönnigheimer Stromberglauf

Am 18.11.17 fand der Bönnigheimer Stromberglauf statt. Diesen Laufwettkampf nutzten einige der Triathleten, des TV Bretten, als Vorbereitung für die kommende Wettkampfsaison.


David Dulkies kurz vor dem Ziel
( Foto: Frank Mahl lgne-running.de)

Dass er schon jetzt gut in Form ist, zeigte David Dulkies mit seinem klaren Sieg beim 2 km Schülerlauf.  Auch sein Teamkollege, Peer Friebe, konnte sich auf einen tollen 7. Platz (2. Platz in seiner Altersklasse) laufen.Nalin Domes erreichte unter den weiblichen Teilnehmerinnen den 3. Platz (1. Platz in ihrer Altersklasse).Während unsere jüngsten Ihre Preise, bei der Siegerehrung erhielten, startete der 5km und 10 km-Lauf. Beim 5km-Lauf startete, für den TV Bretten, Sophia Weiler, welche sich ebenfalls über den 3. Platz bei den weiblichen Teilnehmerinnen und sogar über den 1. Platz in ihrer Altersklasse freuen durfte.


Trainer Steve Graham
( Foto: Frank Mahl lgne-running.de)

Den 10km-Lauf hatte sich unser Trainer, Steve Graham, vorgenommen und konnte seinen Schützlingen beweisen, dass auch er gut in Form ist. Er kann stolz über seinen 19. Platz in seiner Altersklasse sein.

Fazit für diesen Tag: Der TV Bretten Triathlon konnte mal wieder mit tollen Platzierungen nach Hause gehen.

Zum Seitenanfang

BaWu Triathlon Gala 2017

Triathlongala 2017 Uhingen

Am 26. November 2017 fand in Uhingen die Triathlongala des Baden- Württembergischen Triathlonverbandes statt, bei der jährlich erfolgreiche Athleten der vergangenen Saison geehrt werden.

Der TV Bretten war dieses Jahr mit 4 zu ehrenden Athleten vertreten. Nalin Domes erreichte beim LBS- Cup den 4. Platz in der Gesamtwertung der Schüler B. Ebenfalls den 4. Platz erreichte Katharina Link bei den Juniorinnen. Sophia Weiler gewann nahezu alle Wettkämpfe im Nachwuchscup und erreichte so den 1. Platz in der Gesamtwertung. Durch diese Leistung, und natürlich auch den 5. Platz bei den DM in Merzig, wurde sie in den D- Kader des BWTV berufen. Eine weitere ehrenwerte Leistung erzielte Diana Peukert, die Deutsche Meisterin auf der olympischen Distanz beim Ironman Kraichgau 2017 wurde. Somit lässt sich auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurückblicken.

Zum Seitenanfang

Das DRK zu Gast bei der Jugendabteilung

Erste Hilfe kann jeder! Erste Hilfe ist nicht schwer!

Christoph Glück, Bereitschaftsleiter vom DRK Bretten zeigte am vergangenen Samstag der Jugendabteilung Triathlon vom TV Bretten was Erste Hilfe bedeutet. Zusammen mit Simon Wust (Sanitäter) und Andre Zuber (Helfer) erklärte er 12 Triathletinnen und Triathleten im Alter zwischen 10 und 16 Jahren und ihren Trainern, dass jeder Erste Hilfe leisten kann. Auch Kinder und Jugendliche!

Zu Kursbeginn wurde als Erstes das richtige Absetzen eines Notrufes und die 5 W-Fragen - Wo?Was? Wieviel? Welche Verletzungen? Warten auf Rückfragen? - besprochen. Da war schon klar, das mit wenig Einsatz und einem Telefon Hilfe möglich ist. Nach den theoretischen Informationen ging es in die Praxis über. Die Teilnehmer übten an und mit ihren Teammitgliedern, wie eine Rettungsdecke zu benutzen ist, wie Personen in Notfallsituationen gelagert, wie Verbände und Druckverbände bei Verletzungen angelegt werden, welches Material dazu benötigt wird oder welche Hilfsmittel hinzugenommen werden können. Am Ende saß jeder Kopf- und Fingerverband fast perfekt. Weiter ging es mit dem Thema Stabile Seitenlage und Wiederbelebung. An einer Puppe konnte mit dem Rhythmus "Stayin' Alive" im Rücken der Echtfall simuliert und geübt werden. "Prüfen. Rufen. Drücken!" die 3 zu merkenden Schritte bei einem Herzstillstand waren bei allen hinterher verinnerlicht. Zuletzt hat sich das Team des DRK die Zeit genommen, um die noch offenen Fragen der Kinder und Jugendlichen zu besprechen und zu beantworten.

Fazit: Für die jungen Sportler war der Kurs eine wichtige Schulung und Erfahrung, da ihr Sport mit Schwimmen, Radfahren und Laufen einige Verletzungsrisiken mit sich bringen kann. Trotz des eher ernsten Themas hatten die Kinder sehr viel Spaß bei diesem Kurs. Auf die abschließende Frage von Christoph; "Wer traut sich jetzt zu im Ernstfall Erste Hilfe zu leisten?", kam von allen ein klares Handzeichen. Ein herzliches Dankeschön an das DRK Bretten

Zum Seitenanfang

Verstärkung im Trainerteam

Wir haben einen neuen Nachwuchs Schwimmtrainer im Team. Mirjam, sicher bei fast allen bekannt, bringt viel Erfahrung und Motivation mit.

Sie ist nicht nur als Schwimmmeistergehilfen ausgebildet (beinhaltet Aquajogging, Aquafitness, Aquagymnastik, Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene) sondern auch als C Trainerin Rehabilitationssport (u.a. Orthopädie, Innere Medizin; Herz, Lunge, Niere, Diabetes, Krebs )

Miriam ist auch bekannt für ihren Erfolg in vielen 24 Std schwimm Events (u.a. „Bretten schwimmt 1504“) und als Teilnehmerin in mehreren Langstrecken Veranstaltungen.

Wir freuen uns sehr über die Verstärkung am Beckenrand!


Mirjam beim Bodenseequerung 09.2016 ( seechat.de)

 

Zum Seitenanfang

Benefizlauf Oberderdingen

Benefizlauf Oberderdingen zugunsten der Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit in Oberderdingen

Unterdem Motto -Lauf für die ganze Triathlon-Familie- trafen sich am 09.Oktober 2016 Familien vom TV Bretten Triathlon beim 3.Oberderdinger Benefizlauf. Es starteten bei angenehmen Lauftemperaturen 7 jungeTriathletInnen und 5 Erwachsene aus der sonstigen Support Crew. Zum Unterstützen und Anfeuern waren weitere Familienmitglieder mit am Start.

Der Großteil nahm am 5 km Freizeitlauf teil und 2 Läufer stellten sich dem 9,2 km Hauptlauf, der das Derdinger Horn noch mit einschloß. Beide Strecken waren sehr anspruchsvoll. Es mussten einige Steigungen und Höhenmeter gemeistert werden.

Höhenprofil 9km

Was für die Kids als lockerer Trainingslauf gedacht war, brachte zum Schluß für alle sehr gute Plätze in der Ergebnisliste (Man muss nicht immer auf den Trainer höhren ;-).

Sophia Weiler gewann den Freizeitlauf mit einer Zeit von 23:32 Minuten als schnellste weibliche Läuferin und war somit über 3 Minuten schneller als die schnellste Frau in 2015. Philipp Hannich lief souverän mit 22:59 Minuten ins Ziel und wurde 5. bei den männlichen Teilnehmern und 2. in seiner AK U14. Ihm folgte David Dulkies förmlich im Flug mit 25:03 und wurde 1. in seiner AK U12. Cormac Oesselke lief eine sehr gute Zeit von 29:43 Minuten, was ihm einen 3.Platz in seiner AK U12 bescherte.

Bei den Mädchen kamen Sophia Hannich (30:36) und Nalin Domes (30:37) mit 1 Sekunde Unterschied ins Ziel. Sie wurden 3. und 4. in der AK U12. Xenia Tschikoff belegte mit 31:19 Minuten Platz 3 in ihrer AK U14.

Die Kids ruhten sich aber nicht auf ihren guten Zeiten aus, sondern standen sofort wieder parat, um die Erwachsenen noch kräftig anzufeuern, von denen noch ein paar auf der Strecke waren. Alle schafften es mit zufriedenen Gesichtern und Zeiten ins Ziel (Alexandra Beron 2.AK, Bianca Domes 4.AK, Diane Hannich 5.AK). Simon Jung erlief sich beim Hauptlauf über 9,2 km Platz 3 in der Gesamtwertung und Platz 1 in seiner AK mit einer Zeit von 37,28 Minuten. Alexandra Tschikoff schafftes es auf Platz 5 in ihrer AK.

Fazit: Für alle war es eine gelungene Veranstaltung bei gutem Wetter, eine Möglichkeit Training mit Wettkampfcharakter und Spaß zu vereinen und dabei noch Gutes zu tun.

Mehr Bilder...

Zum Seitenanfang

Triathlon Trainingsbeginn

Nach unsere wohl verdiente Sommerpause haben wir unser vorbereitung für das Saison 2017 schon begunnen.

Die Trainingszeiten sind auf den aktuellen stand gebracht, Trefpunkt und zeiten sind da.

Neuer Nachwuchs sind immer wilkommen, ob Tri Kids, Einsteiger oder Quereinsteiger alle AK!

Zum Seitenanfang